Bernd – Rüde – Boxer-Mastiff – 3 Jahre – kastriert - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Bernd – Rüde – Boxer-Mastiff – 3 Jahre – kastriert

Boxer > Zuhause gesucht > reserviert
Zum Vergrößern die Bilder anklicken

06.01.20

Bernd – Rüde Boxer-Mastiff – 3 Jahre – kastriert


Seine Familie beschreibt ihn so:

"Bernd ist ein freundlicher, aufgeschlossener und intelligenter Hund. Er hört auf Kommandos wie z.B. Sitz, Platz, Warten, Hier und Hundeplatz. Er geht gut an der Leine, bei konsequenter Führung auch bei Fuß. Am Fahrrad laufen, ist für ihn auch kein Problem, bedarf aber einer geübten Führung sowohl mit dem Rad als auch mit dem Hund. Autofahren ist für Bernd nichts Besonderes, er sollte aber vor dem Fahrtantritt nichts essen.

Bernd hat ein sehr friedliches Wesen. Er zeigte in unserer Familie niemals aggressives Verhalten (z.B. bei der Wegnahme von Futter). Mit anderen Artgenossen hat er keine Probleme. Lediglich auf Hunde mit schwarzem Fell reagiert oftmals mit Fellstreuben und Knurren. Gegenüber Menschen zeigt er sich freundlich und zeigt rasch Vertrauen, da er sich sehr schnell auf den Rücken legt. Dieses freundliche Verhalten zeigt er auch beim Tierarzt, was einen Besuch sehr angenehm macht."

Der Grund der Abgabe ist, dass Bernd durch veränderte Arbeitszeiten seiner Menschen tagsüber alleine bleiben müsste, was sie ihm nicht zumuten möchten, zumal Bernd große Verlassensängste hat.

In der Vergangenheit hat Bernd versucht, nachdem seine Menschen das Haus verlassen haben, einen Weg durch Türen oder Fenster nach draussen zu finden. Der Rüde hat die Gabe, Türen und auch Fenster öffnen zu können. Nach diesen Erlebnissen wurde dann eine Zimmerbox angeschafft und Bernd darauf trainiert, in der Box zu warten, bis seine Menschen wieder da sind. Mittlerweile benutzt Bernd seine Box als Rückzugsort und kann sich darin entspannen. Auch wenn Bernd damit gut zurecht kommt, kann das aber keine Dauerlösung für ihn sein. Er braucht den Kontakt zu seiner Familie, was nicht mehr geleistet werden kann.

Da der Rüde eine gute Nase hat und jedes Mauseloch findet, sollte er draussen an der Leine geführt werden.  Hier würde sich alternativ das Mantrailing oder Fährte als Nasenarbeit mit ihm anbieten,  was ihn auslasten und Freude machen würde.

Für Hundeliebhaber, die gerne mit ihrem Hund aktiv sein möchten und vorzugsweise einen beeindruckenden wie zugleich freundlichen und liebenswerten Hund suchen, wäre Bernd ideal. Kinder sind kein Problem, sie sollten schon etwas älter sein, da er teilweise noch sehr verspielt ist. Bernd lümmelt sich auch gerne auf der Couch und kuschelt sich auch heimlich ins Bett.

Bernd bekommt nur Trockenfutter und Leckerlis der Firma Vet Concept. Dieses Futter verträgt er wunderbar.





Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79

oder:

Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50 
mobil: 0162 - 89 71 4 83

Wichtig:
Wenn Sie sich für diesen Boxer interessieren, dann füllen Sie bitte diesen Interessenten-Fragenbogen aus.  Bitte haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.

Zurück zum Seiteninhalt