Express Boxer Nothilfe

Direkt zum Seiteninhalt
Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Wir suchen ein Zuhause
Stand: 30.01.23

Spike - Rüde - 15 Monate
15.01.23



Spike - Rüde - 15 Monate

Für  ein befreundetes Tierheim leisten wir Vermittlungshilfe, weil uns das  Schicksal dieses jungen Boxerrüden zutiefst erschüttert.

Spike  wurde ursprünglich über eine Internetplattform im Oktober 2022 als  "Geschenk" an eine Familie verkauft. Dort lebte er in einer Wohnung mit  Garten. Leider fehlte es an genügend Aufmerksamkeit, um einem so jungen  Boxer gerecht zu werden, da ein Baby in der Familie war.

Er ist boxertypisch verschmust und verspielt. An  der Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden, Katzen sind nicht  seine Freunde. Bei Hundebegegnungen ist er unsicher und drückt sich an  sein Frauchen. Türklingeln von Besuchern wird mit Bellen kommentiert,  wenn die Tür aufgeht, springt er hoch,  schnüffelt und freut sich. Im Auto ist er gerne dabei und nach einer  Eingewoehnungszeit kann er auch eine angemessene Zeit alleine bleiben.

Durch das Baby und ein Kleinkind in der Familie blieb für Spike einfach nicht mehr viel Zeit übrig...

Welche boxererfahrene Familie mit Haus und Garten ist bereit, ihm liebevoll das "Boxer 1x1" beizubringen?


Kontakt:
Baden Württemberg
Birgit Rauskolb
Tel: 07191 / 53074



Mochi - Old English Bulldog Rüde – 2 Jahre – kastriert
12.01.23



Mochi - Old English Bulldog Rüde – 2 Jahre – kastriert

Ein befreundeter Verein hat uns gebeten zu helfen, um für Mochi ein neues, liebevolles Zuhause zu finden, was wir für diesen ganz besonderen Notfall gerne tun.

Was sagen seine Betreuer über Mochi?
Mochi (ca. 35kg) sucht ein Bulldoggen-verrücktes Zuhause, am besten ebenerdig und mit Garten. Er ist jeden Tag die Lebensfreude pur, obwohl er es mit seinen körperlichen Baustellen nicht leicht hatte. Seine Kniescheibe war um 180 Grad verdreht, sein Oberschenkel- und Schienbeinknochen zu stark gewölbt.

Vier Wochen ist nun seine 3. Operation her. Bisher macht er sich toll und das nächste Kontrollröntgen steht an. Wir hoffen, dass Mochi nicht nur die Schonzeit gut übersteht, sondern danach auch endlich in ein tolles Zuhause ziehen darf, wo er einfach nur Bulldogge sein darf. Mochi genießt mit seiner Lebensfreude pur jeden Tag. Er liebt Autofahren, und sein Lieblingsspielzeug ist sein Kauholz.

Aktuell merkt man ihm das dauernde stop and go an, für seine "wilden" Bulldoggen-5-Minuten wird es auch in Zukunft noch etwas Nerven aus Drahtseilen brauchen. Sein zukünftiges Zuhause sollte einen ordentlich durchgeknallten Bulli lieben, Socken und Strümpfe, die man gut schlucken könnte, schön außerhalb seiner Reichweite aufbewahren und ihm seine "Es gibt nur ein Gas, nämlich Vollgas"-Art nicht übelnehmen.

Mit Artgenossen versteht er sich prima, er liebt Spielgefährten, wobei es durchaus schon einmal bulldoggenmässig auch grobmotorisch werden kann, sowie grosse und kleine Menschen.

Mochi gibt es nur einmal auf der Welt. Und wenn man sich des Öfteren fragt, welches Äffchen in seinem süssen Böllerkopf sitzt und klatscht, macht ihn genau das einmalig. Ein tollpatschiger Grobmotoriker mit einem Herzen aus Gold, so vergeht nie mehr ein Tag ohne Lachen.

Es sollte klar sein, dass Mochi noch eine längere Zeit Physiotherapie benötigt und dass Bulldoggen generell anfällig für Erkrankungen wie Kreuzbandrisse, schnelle Überhitzung im Sommer etc. sind.

Wer möchte diesem einmaligen Traum-Hund sein Herz öffnen und ihm ein tolles Zuhause für immer geben?

Mochi wartet in 58285 Gevelsberg auf euch!






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Tacco – Rüde – Boerboel Mix – 5 Jahre
10.01.23


Tacco – Rüde – Boerboel Mix – 5 Jahre

Der sanfte "Riese" kam in unsere Obhut, weil sein Besitzer plötzlich verstorben ist.

Tacco  hat uns sofort mit seiner lieben und ruhigen Art verzaubert. Molosser  Fans werden von dem schönen Rüden total begeistert sein.

Gegenüber  Artgenossen verhält sich Tacco defensiv. Da er bisher als Einzelhund  lebte, wünschen wir ihm auch in der neuen Familie einen Einzelplatz.

Katzen gehören nicht zu seinen Freunden. Die Kinder sollten im standfesten Alter sein und mit Hundeerfahrung.

Wir wünschen uns für Tacco ein ebenerdiges Zuhause mit einem Garten.

Tacco  ist nicht der sportliche Typ und aufgrund seines Naturells lässt es  Tacco etwas ruhiger angehen und ist mit entspannten Gassi-Runden völlig  zufrieden.

Im  Auto ist der Rüde gerne dabei und ein angenehmer Beifahrer. Nach der  Eingewöhnung kann er auch eine angemessene Zeit alleine bleiben.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Smilla – Hündin – 3 Jahre
07.01.23



Smilla – Hündin – 3 Jahre

Update: 23.01.2023

Wir sind mehr als erleichtert, unsere Smilla ist schmerzfrei. Danke an unser Tierarzt-Team, wie von ihm empfohlen, erfolgt die weiterführende Medikation nun als einmal- monatliche-Anwendung.

Die Süße zeigt uns jeden Tag wie hervorragend die Behandlung anschlägt. Wir erleben inzwischen eine sehr fröhliche, aufgeweckte und bezaubernd dickköpfige Smilla. Zu ihrem Glück fehlen Smilla nur noch liebe Menschen, die mit Smilla weiter ein wenig an ihrer Figur arbeiten, für adäquate körperliche und geistige Auslastung sorgen und ganz viel mit Smilla kuscheln. Ich persönlich bin mächtig verliebt in den Schatz, nur leider habe ich kein Körbchen frei.

Smilla ist bereit für einen wunderbaren Neuanfang, den ich ihr so sehr wünsche.
-------------------------------------------------------

Update: 12.01.23

Da  wir nicht zufrieden mit unserer süßen Smilla waren, vereinbarten wir  für heute einen Tierarzttermin zum Check inkl. Röntgenuntersuchung.  Wieder einmal zahlte es sich aus, das wir unsere Schützlinge sehr genau  beobachten.

Unsere  kleine Smilla hat Schmerzen, hervorgerufen durch Spondylosen im Bereich  der letzten beiden Brustwirbel und des ersten Lendenwirbels, sowie  einer Skoliose die Smilla nicht mehr ausgleichen kann und die ebenso  arge Schmerzen verursacht.

Fest  steht, damit Smilla dennoch ein schönes Leben führen kann, muss sie für  immer Schmerzmittel bekommen. Also sorgen wir nun dafür das die kleine  Maus schmerzfrei wird, ihre überschüssigen Pfunde loswird, regelmäßig  nur noch gemächliche Spaziergänge unternimmt, immer schön warmgehalten  wird und so viele Kuscheleinheiten wie möglich bekommt.

Uns  ist jedoch bewusst, so sehr wir uns auch um die kleine Maus bemühen,  ein ruhiges –ebenerdiges- Zuhause, wo Smilla so richtig betüttelt wird  und am besten mit im warmen Bett schlafen darf, können wir nicht  ersetzen. Wenn es jemand gemächlich mag und gerne den Boxer auch mal im  Garten geistig beschäftigt, für den ist Smilla genau die richtige  Partnerin.
-------------------------------------------------------

Smilla  ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause, da ihr Herrchen leider  verstorben ist. Das imposante Boxermädchen kam als Welpe in ihre Familie  und begeht am 10.01.2023 ihren 3. Geburtstag. Smilla hat außer Haus und  Garten nicht viele Dinge oder Menschen kennen gelernt.

Die  Autofahrt und den Einzug in die Pension hat Smilla ganz tapfer  gemeistert, doch ihre Unsicherheit ist noch sehr deutlich zu spüren.  Smilla lässt sich allerdings mit Leckerlies super bestechen, was man ja  auch an ihren Hüftspeck sieht. Daher gibt es nun nur noch die  Diätvarianten für die süße Maus. Das Smilla inzwischen gern spazieren  geht, wird sich auch positiv auf ihr Gewicht auswirken.

Smilla  ist zusammen mit dem schönen Boxerrüden Teddy zu uns gekommen. Beide  haben bisher zusammengelebt und dabei eher eine Zweckgemeinschaft  gebildet. Wir merken das sich Smilla und Teddy in ihrer Entwicklung eher  behindern und suchen daher für Smilla ein Einzelplätzchen in ländlicher  Umgebung, mit eingezäunten Garten. Kinder im Haushalt sollten bereits  im Teeniealter sein.

Smilla  braucht Menschen an ihrer Seite die ihr Halt und Sicherheit geben und  mit mit viel Liebe und Geduld Versäumtes nachholen. Menschen die erstmal  gar nichts erwarten und sich dann mit Smilla über die Fortschritte  freuen. Wenn Smilla im neuen Leben so richtig angekommen ist, wird man  mit der Süßen einen vorwitzigen und liebenswerten Bollerkopp zu Seite  haben, der abends gern mit euch auf dem Sofa kuschelt. Ihrem Naturell  entsprechend öffnet sich Smilla natürlich die Türen selbst.

Unsere Zuckerpuppe wartet in Sachsen-Anhalt, PLZ 29410, auf euch.





Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Mateo - Rüde - 14 Monate
29.12.22



Mateo - Rüde - 14 Monate

Der kleine Mateo hat in seinem kurzen Leben bereits die Lieblosigkeit mancher Menschen erfahren müssen, einst als sehr junger Welpe angeschafft, wurde der Boxerjunge umhergereicht. All das soll nun Vergangenheit sein, wir haben dem Schatz fest versprochen, dass wir für ihn seinen Lebensplatz finden. Bislang wird Mateo allerdings vom Pech verfolgt, die richtigen Partner an seiner Seite fehlen.

Wir sind noch erschüttert darüber in welch desolaten körperlichen wie seelischen Zustand Mateo zu uns kam. Mateo ist so unsagbar dünn, die Bilder geben es nicht wieder. Nicht nur körperlich, auch seelisch ist der Kleine völlig ausgehungert. Mateo freut sich über jede menschliche Zuwendung und saugt jede Zärtlichkeitförmlich auf. Bei Beschäftigung weiß Mateo oft gar nicht wo hin mit sich und seiner Freude und hüpft, wie halt so junge Boxer, sehr distanzlos umher.

Mateo kennt schon die Grundkommandos und ist auch im Auto ruhig dabei. Bei klarer Führung geht Mateo recht gut an der Leine. Natürlich muss Mateo noch Einiges lernen, was nicht nur seinem unsteten Leben geschuldet ist, sein Alter kommt hinzu. Belebte Gegenden führen bei Mateo schnell zur Reizüberflutung mit Übersprungshandlungen. Mateo hatte bisher nie jemanden zur Seite, der ihm in einer Stresssituation, die notwendige Sicherheit vermittelt. Erfahrung, Beständigkeit und Geduld werden dem Kleinen helfen im neuen Leben anzukommen Zwar hat Mateo bereits mit Artgenossen gelebt und ist an sich mit ihnen, bis auf kleine Hunde, auch verträglich. Jedoch musste er bereits unverschuldet eine unschöne Erfahrung machen, daher wollen wir keinerlei Risiko eingehen und suchen einen Einzelplatz für Mateo. Kinder im Haushalt sollten im Teeniealter sein.

Im zukünftigen Zuhause muss der Kleine auch erstmal verinnerlichen, dass seine Menschen, wenn sie gehen auch wieder kommen. Gibt man dem Kleinen diese Sicherheit, kann er gewiss eine adäquate Zeit alleine bleiben.

Wir wünschen uns für unseren Mateo ein ländliches Zuhause bei taffen Boxerleuten, die den Kleinen in Sachsen-Anhalt, PLZ 29410, kennenlernen können.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Leila – Mix-Hündin – 8 Jahre – ein besonderer Notfall
16.11.22


Leila – Mix-Hündin – 8 Jahre – ein besonderer Notfall

Die liebe Leila haben wir zur  weiteren Betreuung und gemeinsamen Vermittlung dem Tierheim in Bad  Salzuflen anvertraut, da wir dort die besseren Chancen für ihre  Vermittlung sehen. Mit der Tierheimleitung arbeiten wir seit sehr vielen  Jahren vertrauensvoll zusammen und wissen, dass jeder Nothund dort gut  aufgehoben ist.

Leila  liegt uns allen sehr am Herzen. Daher stehen wir weiterhin gemeinsam  mit dem Tierheim in der Verantwortung für das Wohlergehen der Hündin zu  sorgen. Das Tierheim wie auch wir bemühen uns intensiv, ein neues  Zuhause für Leila zu finden.

Leider hat sich nach der Übernahme der Gesundheitszustand von Leila weiterhin sehr verschlechtert.

Den Bericht über diese Entwicklung und über den aktuellen Stand ist dem Update des Tierheims (unten) zu entnehmen.

Unsere Ansprechpartnerinnen, wie auch das Tierheim Bad Salzuflen, stehen für Rückfragen und Bewerbungen gerne zur Verfügung.
------------------------------

Update vom TH: 20.01.23
Leider  konnte die Operation für unsere Leila nicht vermieden werden, zu weit  fortgeschritten waren schon die Schäden an den Ohren. Für unsere   liebenswerte Maus heißt das zwar, dass sie nach der Wundheilung  deutlich weniger bzw. überhaupt keine Beschwerden mehr hat, aber eben  auch, dass Ihre Chance ein neues liebevolles Zuhause zu finden noch  etwas kleiner geworden sind.

Die  OP ist gut verlaufen, auch die Wundheilung ist prima und Leila würde am  liebsten schon wieder ausgelassen über die Wiesen toben. Aber ein wenig  schonen soll sie sich die nächsten Tage noch.

Danke  an das Team des Tierärztlichen  Zentrums für Kleintiere in Herford.  Denn obwohl ihre Gehörgänge erhalten blieben und sie weiterhin hören  kann, sieht sie eben "anders" aus. Inzwischen ist unser Mädchen zu einem  Notfall geworden, aber je dringender sie eine Familie braucht, umso  weiter scheint ein neues Zuhause in weite Ferne zu rücken.

Wo  sind die Menschen, die nicht auf die fehlenden Ohren und die Baustellen  schauen, sondern ihr Herz für eine tolle Hündin öffnen, die so viel  mehr mitbringt, als das, was ihr fehlt?

Gibt  es vielleicht auch Menschen, die Leilas OP-Konto wieder mit ein paar  Euros auffüllen oder ihr Leckerchen (bitte nur Pferd, da allergisch)  spendieren?


---------------------------------------------------------

16.11.22
Die  kleine sanfte Leila ist kein Boxer und auch keine Plattnase, aber in  aller größter Not. Wir sind zufällig auf diesen Notfall aufmerksam  geworden, der in relativer Nähe zum Boxerhof passiert ist.

Wir  konnten ermitteln, dass sie mindestens 4 Vorbesitzer hatte und keiner  hat sich wirklich um die kranke Hündin gekümmert bzw. sie haben dem  Leiden tatenlos zugeschaut.

Als  wir die Hündin vor wenigen Tagen erstmals sahen, waren wir über den  Zustand fassungslos und haben uns sofort entschieden, sie aufzunehmen.

Die  Hündin leidet seit Jahren! an einer allergischen Dermatitis.  Sie hat entzündete Hautstellen am ganzen Körper, rote  Flecken, Pickel, Fellverlust, die Pfoten sind regelrecht massiv  angefressen. Leila leidet unter einem dauerhaften, quälenden Juckreiz.  Die Perinalregion ist massiv entzündet und schmerzhaft (Dieses Foto  möchten wir nicht weiter kommentieren). Beide Ohrmuscheln sind stark  verdreckt, zugeschwollen und schmerzhaft.

Die  tierärztliche Erstversorgung ist natürlich sofort erfolgt. Aber es ist  noch ein langer Weg mit weiteren Untersuchungen, Medikamenten,  Spezialfutter, medizinischer Behandlung bis eine Besserung eintreten  wird.

Wir berichten über den weiteren Verlauf.

In  diesem besonderen Fall bitten wir unsere Hundefreunde, uns mit einer  Spende zu unterstützen, um die auf uns zukommenden erheblichen Kosten  tragen zu können.


Bankverbindung:
Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG
IBAN DE86 4949 0070 2600 2055 00
BIC GENODEM1HFV
Verwendungszweck: Leila

oder einfach mit:






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Tom – Rüde – 2 Jahre - kastriert
20.09.22



Tom – Rüde – 2 Jahre - kastriert

Update: 21.01.23

Der erste Monat 2023 neigt sich fast dem Ende entgegen und unser Tom konnte seine Pfoten leider wieder nicht in den Glückstopf stecken. Dabei haben wir vier Monate trainiert, trainiert, trainiert - Tom hat so toll mitgemacht und sich prächtig entwickelt. Natürlich soll Aussehen keine Rolle spielen, aber unser Tom ist dazu noch ein wirklich wunderschöner und ausgesprochen verschmuster Boxerjunge.

Es muss doch da draußen Boxermenschen geben, die willens sind, Tom einfach so konsequent weiter zu führen, wie Tom es von uns gewohnt ist. Boxermenschen, die souverän auftreten und klar mit Tom kommunizieren, was ja jedem Boxer guttun.

Manch einer von uns sagt, mit Tom ist es inzwischen die entspannteste Runde.

Boxermenschen die halt akzeptieren, dass manche Dinge nicht zu ändern sind: Tom muss ländlich und als Einzelprinz wohnen. Tom geht gern mit euch wandern, aber er wird euch nicht in einen turbulenten Urlaub begleiten. Wenn seine Familie darauf Lust hat, kein Problem. Tom macht gern mal Urlaub in seiner Pension. Auch im Restaurant wird Tom nicht unter dem Tisch liegen, dafür wartet Tom ganz lieb zu Hause auf euch. Tom findet einfach alle Menschen Klasse und wird sich immer über Besuch freuen, die ihm sein schönes Fell oder den Bauch kraulen.

Tom ist nicht perfekt, seine Sozialisationsphase ist leider nicht optimal verlaufen, aber Tom ist trotzdem richtig toll, mit vielen guten Eigenschaften und sehr, sehr liebenswert.

Welcher Mensch ist schon perfekt? Leider wird es bei Hunden aber gerne verlangt.

Interesse geweckt? Dann meldet euch, Tom wartet und ist bereit auf sein Zuhause.
-----------------------------------------------------------

Update: 14.10.22

Unser  Tom ist nun bereits vier Wochen in unserer Obhut und hat sich sehr gut  eingelebt. Er tobt für sein Leben gern und liebt ganz besonders das  Frisbee Spiel.

Ganz  wichtig sind auch seine Kuscheleinheiten, von denen Tom nie genug  bekommen kann. Natürlich wird auch fleißig trainiert, Tom kann teils  schon gut an Artgenossen vorbeigehen. Manche mag er halt einfach nicht,  wir üben weiter.

Du  besitzt Hundeerfahrung, bist liebevoll und geduldig, du kannst Tom  souverän und konsequent durchs Leben führen? Dann melde dich doch  einfach, Tom wartet.
-----------------------------------------------------------

Mit Tom ist ein verrücktes, liebenswertes Powerpaket in unsere Betreuung gekommen.

Der  wunderschöner Boxerjunge findet Menschen einfach super, er begegnet  ihnen sehr offen und verschmust, schließt sich schnell an und genießt  jede Aufmerksamkeit. Ganz typisch für die jungen Wilden, geht sein  Temperament so manches Mal mit ihm durch.

Tom  gehört zu der absolut sehr aktiven Boxerriege und braucht unbedingt  sportliche Menschen an seiner Seite, die gerne viel draußen in der Natur  unterwegs sind und so seinem großen Bewegungsdrang gerecht werden.

Toms  Thema ist sein Sozialverhalten an der Leine. Vom Grundsatz lässt sich  Tom gut führen, bei Begegnung mit Artgenossen vergisst er sich jedoch  völlig und pöbelt massiv umher.

Die  Sozialisationsphase von Tom ist leider nicht optimal verlaufen, wenn  Artgenossen seine Individualdistanz unterschreiten, steht Tom unter  Stress. Hier braucht der Rüde souveräne Menschen an seiner Seite, die  mit klarer Kommunikation und konsequenter Führung keine Fragen aufkommen  lassen. Wir wünschen uns erfahrene und geduldige Menschen für Tom, die  keinen "perfekten" Boxer suchen, sondern bereit sind mit Tom, je nach  eigener Fähigkeit ggf. mit Unterstützung einer guten Hundeschule, weiter  zu trainieren. Sein Aufenthalt in der Pension wird natürlich intensiv  zum Training genutzt und gern stehen wir später auch zur Seite.

Gängige Grundkommandos sind für Tom kein Problem, auch gibt er liebend gern Pfötchen und ist im Auto ruhig dabei.

Das  Leben auf dem Land in reizarmer Umgebung, unbedingt mit einem  eingezäunten Garten, ist für Tom perfekt. Bei aller Pöbelei sind wir  zwar nicht der Meinung das Tom grundsätzlich unverträglich ist, suchen  aber für Tom derzeit auf jeden Fall einen Einzelplatz.

Katzen oder andere Kleintiere kennt Tom nicht.

Nach der sorgsamen Eingewöhnung kann Tom, unter Beachtung verständlicher Verlustangst, eine angemessene Zeit alleine bleiben.

Meldet  euch doch einfach, wenn ihr unseren Tom kennenlernen möchtet, er wartet  in unserer Partnerpension in Sachsen-Anhalt, PLZ 29410.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Herr Schröder – Rüde – 9 Jahre
30.03.22


Herr Schröder – Rüde – 9 Jahre

Mit seinen 9 Jahren ist der Rüde keineswegs ein Oldie. Der Rüde ist schlank und zierlich. Er ist bewegungsfreudig  und hat Freude daran, wenn er auch geistig beschäftigt wird.

Herr Schröder hat eine gute Grunderziehung und kennt alle Kommandos, auch lässt er sich gut an der Leine führen.

Er zeigt sich als sehr anhänglich und verschmust und liebt Streicheleinheiten.

Da der Rüde sein bisheriges Leben bei einer alten Dame verbracht hat und überwiegend im Haus und Garten gelebt hat, sind ihm manche Alltagssituationen nicht so bekannt. Seine neuen Menschen sollten dafür Verständnis zeigen und ihm die nötige Zeit zur Eingewöhnung geben.

Herr Schröder ist kein Stadthund. Sein neues Zuhause sollte in ruhiger Lage sein. Ein Garten wäre ideal, da er es geniesst, ein Sonnenbad im Gras zu nehmen. Da Herr Schröder bisher Einzelhund war, sollte er dies auch im neuen Zuhause sein.

Gegenüber Artgenossen verhält er sich defensiv und sucht keinen Streit. Im Auto ist er gern dabei. Nach der Eingewöhnung kann der Rüde eine angemessene Zeit allein bleiben.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83








Details finden Sie auf unserer Homepage

Wenn Sie sich für einen dieser Hunde interessieren, sollten Sie auf jeden Fall diesen Fragebogen ausfüllen!


Bitte  haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann  eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.

Impressum                                   Datenschutz


(C) Boxer Nothilfe Deutschland e.V.
Zurück zum Seiteninhalt