Express Boxer Nothilfe

Direkt zum Seiteninhalt
Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Wir suchen ein Zuhause
Stand: 25.05.22

Sunny - Hündin - 2 Jahre - kastriert
25.05.22

Sunny - Hündin - 2 Jahre - kastriert

Die dunkle Schönheit Sunny ist ein junges Boxermädchen zum verlieben. Freundlich und aufgeschlossen springt sie durchs Leben.

Sie liebt es zu kuscheln und zu toben. Bei Wasser gibt es kein Halten mehr, denn sie liebt ausgiebigen Badespaß.

Sie ist bereits sehr gut erzogen und bleibt auch schon eine angemessene Zeit brav alleine.

In ihrem bisherigen Zuhause hat sie sich nicht mehr mit dem vorhandenen Rüden verstanden, deshalb sucht Sunny nun einen Platz als Einzelhund.

Draußen ist sie gegenüber Artgenossen allerdings freundlich und lässt sich problemlos vorbeiführen.

Sie ist sehr anhänglich und folgt ihren Menschen überall hin.

Auch im Auto ist sie gerne dabei.





Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Egon – Rüde – 6 Jahre – kastriert
24.05.22

Egon – Rüde – 6 Jahre – kastriert

Egon, ein wunderschöner Boxerjunge, ist zu uns gekommen und sucht aufgrund veränderter familiärer Umstände eine neue Familie.

Ohne fremdeln hat sich Egon in der Pension sofort heimisch gefühlt, alle Menschen wurden sehr offen begrüßt und zum Kuscheln als geeignet befunden.

In letzter Zeit kam die Bewegung doch viel zu kurz, daher genießt Egon nun die langen Runden durch Wald und Feld. An der Leine ist Egon momentan etwas ungestüm. Das wird sich aber bei regelmäßiger Auslastung und Beschäftigung schnell legen. Die Grundkommandos kennt Egon.

Im Auto ist er gerne dabei.

Egon hatte vor längerer Zeit einen Boston Terrier als Spielpartner, dennoch konnte der Rüde im Umgang mit anderen Hunden noch nicht so viele Erfahrungen sammeln.  Es entscheidet einfach die Sympathie.

Wir suchen für unseren Egon ein kuschliges Sofaplätzchen als Einzelhund, auch weil er es verdient hat, die alleinige Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wie das mit den großen Jungs so ist, sind sie doch sehr sensibel, Lärm und Krach mag Egon gar nicht. Der Rüde kennt das ländliche Leben, mit Haus und Garten den er sehr liebt. Seine neues Lebensumfeld soll vergleichbar ein.

Ältere Kinder im Schulalter sind im neuen Zuhause gut vorstellbar.

Der liebe Schatz soll nun zur Ruhe kommen können und nie mehr seine Menschen vermissen müssen. Nach der sorgsamen Eingewöhnung, kann Egon natürlich eine angemessene Zeit alleine bleiben.

Unser Egon wartet in der schönen Altmark, Nähe 29410 Salzwedel, auf euch.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Moe – Rüde - 1 Jahr
17.05.22

Moe – Rüde - 1 Jahr

Moe ist zweifellos ein Boxer-Bub, wie aus dem Bilderbuch.

Der  Rüde ist als Welpe in die Familie gekommen und wurde von Anfang an vom  Herrchen mit auf die Arbeit genommen. Leider hat der Arbeitgeber jetzt  seine Zusage zurück genommen und Moe muss nun Zuhause bleiben. Durch  diese enge Bindungs-Situation ist Herrchen die alleinige Bezugsperson  des Rüden geworden. Bei allen anderen Familienmitgliedern versucht Moe  die Führungsrolle zu übernehmen und möchte sich nichts sagen lassen.  Hier ist eine konsequente Führung nötig mit Aufstellung und Einhaltung  entsprechender Hausstandsregeln.

Moe ist gut erzogen und kennt die Grundkommandos. Draussen lässt er sich gut führen, aber an der Leinenführung muss noch gearbeitet werden.  Mit Artgenossen kommt er auch zurecht. Im Auto ist er gern dabei. Wenn eben möglich, ist der Rüde am liebsten im Garten.

Altersentsprechend ist Moe verspielt und muss beschäftigt werden.

Wir  suchen boxererfahrene Menschen, die Moe zunächst einmal kennenlernen  müssen und bereit sind, den Rüden entsprechend zu führen ggf. mit  Unterstützung eines Hundetrainers.

Kinder sollten nicht in der Familie leben.





Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Nero – Rüde – 1 Jahr – kastriert
11.05.22

Nero – Rüde – 1 Jahr – kastriert

Unsere kleines Boxerkind Nero hatte eigentlich das große Los gezogen, ist er doch als bereits vierter BNH Schützling zu unserer langjährigen Mitgliedsfamilie B. gezogen. Nero orientierte sich an seinem großen Kumpel Sneaki, beide wurden umgehend ein Team.

Aus welchen Gründen die kleine heile Welt der Beiden aus den Fugen geraten ist, werden wir nie ganz verstehen. Wir wissen nur, die wachsenden Diskrepanzen lassen keine Hoffnung zu das die Harmonie wiederherzustellen ist. Über einen längeren Zeitraum wurden alle Anstrengungen unternommen, leider ohne Erfolg.

Nero, wie Sneaki, sind einzeln einfach wundervolle, liebe Knutschkugeln, die aber jeweils die volle Aufmerksamkeit ihrer Menschen genießen möchten. Gemeinsam haben wir den Entschluss gefasst die Samtschnuten zu trennen.

Der kleine Nero ist äußerst freundlich, geht ganz aufgeschlossen auf Menschen zu und ist gerne immer mitten drin. Boxertypisch steckt Nero voller Power und hat eine Menge Flausen im Kopf. Nero hat schon eine gute Grunderziehung, aber sicher gibt es Dinge, die ein kleines Boxerkind noch lernen muss.

Im Auto ist der Süße gerne dabei.

Da bei Nero eine Niereninsuffizienz diagnostiziert wurde, bekommt er ein spezielles Nierendiätfutter, welches preislich im Rahmen eines guten Trockenfutters liegt.

Wir gehen nicht davon aus, dass Nero nun keine Artgenossen mehr mag, wünschen uns für den Kleinen aber einen Platz als Einzelprinz.

Die äußerst angespannte Situation belastet alle Beteiligten sehr, wir hoffen daher auf einen baldigen Neustart für unseren kleinen Nero.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Krümel – Boxer-Ridgeback-Rüde – 1 Jahr
10.05.22

Krümel – Boxer-Ridgeback-Rüde – 1 Jahr

Krümel ist zu uns in den Boxerhof gekommen.

Aus  Krümel wird ein großer und stattlicher Rüde, da er jetzt schon 35kg  wiegt. Aber wie so oft, ist auch Krümel ein großes Sensibelchen, der im  Augenblick nicht ohne seine Menschen sein möchte.

Mit Artgenossen ist der Rüde sehr verträglich. Kinder sollten im standfesten Alter sein.

Eine Besonderheit ist zweifellos, dass Krümel Katzen kennt und vor allem richtig liebt.

Die Erziehung sollte altersentsprechend weiter fortgeführt werden.

Krümel bemüht sich sehr, seinen Menschen zu gefallen und er ist sehr intelligent, Neues anzunehmen und zu lernen.

Wir suchen für Krümel einfühlsame Menschen, die sich mit großen Rassen auskennen und bei denen er eine Ganztagsbetreuung hat.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Sophie – Hündin – 10 Monate
07.05.22

***** reserviert *****
------------------------------------

Sophie – Hündin – 10 Monate

Die  kleine Sophie ist eine bildschöne und sehr intelligente Boxerin von 10  Monaten. Die Hündin ist ausgesprochen lernfreudig und hat schon eine  bemerkenswert gute Erziehung. Sie ist auf Spaziergängen bestens  abrufbar. Ihre Menschen haben mit ihr ein Begegnungs- und  Besuchertraining  erfolgreich absolviert.

Ihre  Quietschetiere und vor allem Bälle sind ihre Leidenschaft. Sophie ist  mit Katzen aufgewachsen und im Haus sind diese prima Kuscheltiere. Im  Garten dann eher Spielkameraden, denen man hinterher laufen kann. Die  Hündin liebt ihr Reich draussen, tobt gern im Garten oder liegt im Hof  in der Sonne und bewacht das Anwesen.

Sophie  braucht zum Glücklichsein keine anderen Hunde in der Familie. Sie  geniesst es, wenn Herrchen mit ihr Gassi geht und Bällchen spielt oder  Frauchen mit ihr Konzentrationsspiele macht oder auch Schönheitspflege.  Das möchte sie nicht mit einem anderen Hund teilen.

Sophie  sucht ein neues Zuhause bei boxererfahrenen Menschen, da sie sich  leider nicht mehr mit der älteren in der Familie lebenden Boxerhündin  verträgt.

Ihre  Menschen sagen: Sophie ist ein Goldstück und mit Weiterführung der  bisherigen Förderung wird sie eine wunderbare folgsame Begleiterin sein.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Gigi - Old English Bulldog - Hündin - 4 Jahre
03.05.22

Gigi - Old English Bulldog - Hündin - 4 Jahre

Die kleine Gigi möchte gern ihr Köfferchen packen und ihr Bettchen in der Hundepension gegen ein eigenes kuschliges Sofaplätzchen tauschen. Das kleine Hascherl ist heimatlos, Gigi kann in ihr bisheriges Zuhause nicht mehr zurück.

Gigi ist 4 Jahre alt und kennt nichts außer das Haus und den Garten. Sie ist eine Old English Bulldog-Hündin, völlig unkompliziert und herzensgut. Gigi verträgt sich mit allen Hunden, ist vorbildlich im Auto und verhält sich im Haus ruhig. Sie kann auch alleine bleiben.

Gigi folgt uns ohne Leine überall hin und ist mega verschmust.

Gigi ist halt einfach ein Schatz!

Da die Kleine wenig kennt und sich anfangs sehr unterwürfig zeigt, denken wir, dass ein Haushalt mit kleinen Kindern nicht so gut wäre. Allerdings sind Kinder zu Besuch, nach der Eingewöhnung, überhaupt kein Problem.

Kennenlernen könnt ihr unsere Gigi Nähe 29451 Dannenberg (Elbe).






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Floki – Mischlingsrüde – 9,5 Jahre – kastriert
10.02.22

Floki – Mischlingsrüde – 9,5 Jahre – kastriert

Update 22.04.2022

Unser Floki hatte ein Fotoshooting und wir sagen danke an die Fotografin!

Wie man sieht fühlt sich Floki sehr wohl, aber leider ist das Glück, in Form einer eigenen Familie, noch immer nicht bei unserem Schatz angekommen. Kurzzeitig hatten wir berechtigte Hoffnung, aber wie so oft war das Interesse nur oberflächlich.

Wir drücken weiter alle Daumen und Pfoten für unseren bescheidenen Senior.
-------------------------------

Update: 06.03.22

Unser Schmusebär Floki sucht leider noch seine eigenen Kuschelpartner.

Wer einmal sein Leben mit Floki teilt, wird sein Glück kaum fassen können einen derart lieben und bescheidenen Begleiter an seiner Seite zu haben. Floki möchte gefallen, einfach bei dir sein und noch viel erleben. Aber keine Sorge, Floki kann sich auch gut allein beschäftigen. Für Floki kommt der Auslauf in seiner Pension einem Abenteuerspielplatz gleich, hier verbringt er liebend gern seine Zeit und wünscht sich im neuen Zuhause auch einen Garten.

Floki ist zwar kein Jungspund mehr aber dennoch topfit, der Rüde benötigt keine spezielle Nahrung und keinerlei Medikamente.

Auch wenn unser Floki Zuhause gern Einzelprinz sein möchte, zeigt sich der Rüde unterwegs an Artgenossen nicht sonderlich interessiert und lässt sich gut vorbeiführen.
-------------------------------

Update: 13.02.22

Unser Floki schickt euch liebe Sonntagsgrüße und hofft ihr habt auch so einen tollen Tag. Floki hat die Tour durch Wald und Feld jedenfalls sehr genossen, besonders toll fand er die Pausen, die zum richtig durchknuddeln genutzt wurden.

Floki ist ein richtiger Schatz, man fühlt sich einfach wohl in seiner Nähe.
-------------------------------

Floki hat sein Herrchen verloren und niemand kann nun für den lieben Rüden sorgen. Für den sehr anhänglichen und menschbezogenen Rüden war sein Herrchen sein Ein und Alles, mit dessen Tod ist seine kleine heile Welt einfach zerbrochen.

Wenn man dann Flokis Schicksal erzählt bekommt und gefragt wird ob man helfen kann, da muss man einfach zustimmen. So kam Floki zu uns, ein Mischlingsrüde ca. 62 cm.

Der hübsche Rüde ist sehr aufgeschlossen, neugierig, aktiv, verschmust und sensibel. Gern ist Floki mit seinen Menschen in Wald und Feld unterwegs. Wir wünschen uns für Floki, wie gewohnt ein ländliches Leben mit Haus und Garten. So gern der Rüde auch mit seinen Menschen kuschelt, so gern stromert er auch mal allein durch seinen Garten und lässt sich bei passendem Wetter die Sonne auf den Bauch scheinen.

Größere Kinder oder Enkelkinder im Haushalt wären für Floki völlig in Ordnung.

Da sein Herrchen etwas nachsichtig mit seinem Floki war, kann ein wenig Auffrischung der Benimmregeln nicht schaden. Im Auto ist Floki gern und ruhig dabei.

Floki sucht ein Einzelplätzchen, Artgenossen und Katzen mag der Rüde nicht und sollten daher nicht im neuen Zuhause leben.

Wir hoffen für den lieben Rüden, dass sich seine Welt schnell wieder zum Guten wendet und er ein schönes Sofaplätzchen findet. Kennenlernen könnt ihr unseren Floki in Sachsen-Anhalt, PLZ Bereich 294...






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Herr Schröder – Rüde – 8 Jahre
30.03.22

Herr Schröder – Rüde – 8 Jahre

Update: 24.04.22

Da er in seinem alten Zuhause nur im Haus und Garten gelebt hat, kennt er nur wenige Aussenreize. Daran arbeitet aktuell unser Trainer Lutz Weitkamp und sein Stresslevel bzw. Übersprunghandlungen haben schon stark  nachgelassen.

Herr Schröder beherrscht die Grundkommandos auf Sichtzeichen sowie auch verbal.

Der Abruf klappt super und das Kommando Fuss führt er klasse aus.

Der hübsche Rüde möchte in seinem neuen Zuhause Einzelprinz sein und würde sich freuen,  wenn seine neuen Leute mit ihm weiterhin die Hundeschule besuchen würden
---------------------------------

Der schöne Herr Schröder wurde wegen Umzugs bei uns abgegeben.

Mit  seinen 9 Jahren ist der Rüde keineswegs ein Oldie. Er ist  bewegungsfreudig  und hat Freude daran, wenn er auch geistig beschäftigt  wird.

Aussenreize  lösen bei Herrn Schröder jedoch Stress aus und er ist dann rasch  überfordert. Die Ursache hierfür ist, dass Herr Schröder über Jahre bei  einer alten Dame gelebt und dort nur Haus und Garten kennengelernt hat.  Eine artgerechte Betreuung und Haltung hat Herr Schröder dort nie  erfahren.

Da Herr Schröder bisher Einzelhund war, sollte er dies auch in der neuen Familie sein.

Seine  neuen Menschen müssen daher in der Lage sein, Herrn Schröder draussen  souverän zu führen und bereit sein, ihm die Zeit zu geben, sich an die  Dinge des Alltags zu gewöhnen. Ggf. ist die Unterstützung eines  Hundetrainers ratsam. Darum ist ein Haushalt in ruhiger Lage mit  eingezäuntem Garten unverzichtbar.

Innerhalb  des Hauses ist Herr Schröder ein richtiger Schatz und sehr anhänglich.  Nach der Eingewöhnung kann der Rüde auch eine angemessene Zeit allein  bleiben. Im Auto ist er gern dabei.

Kinder sollten auf jeden Fall im Teenie-Alter sein.

Katzen gehören nicht zu seinen Freunden.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Paul – Rüde – 8 Jahre
26.03.22

Paul – Rüde – 8 Jahre

Zusammenarbeit  ist im Tierschutz eine Selbstverständlichkeit und so leisten wir gern  Vermittlungshilfe für den kleinen Boxerrüden Paul. (Schulterhöhe ca.  50cm)

Paul lebt im Tierheim Kandelhof im schönen Vogtland, seine Betreuer sagen über Paul:

"Paul  ist einzigartig. In Paul verliebt Mann oder Frau sich sofort, von der  Stelle weg. Dieser Blick, diese Ohren, seine charmante, treuherzige Art.  Wir finden, unser Boxer Paul hat was. Der leichte Überbiss gibt ihm das  gewisse Etwas. Paul hat Charakter.

Paul  ist ein meist freundlicher Kerl. Mit seinesgleichen ist er gut  verträglich, vor allem die Hundedamen haben es ihm angetan.  Paul, sucht  Menschen die seine Körpersprache verstehen und auch klar mit ihm  kommunizieren. Gerne will Paul so richtig dazugehören, ist manchmal aber  noch sehr unsicher. Deshalb sollte die neue Familie einen Plan auch für  Paul haben und ihm die Regeln vorgeben. So wird es für Paul viel  leichter, sich in den Alltag zu integrieren.

Kinder sollten nicht zum Haushalt gehören.

Gefällt  Ihnen der zauberhafter Paul? Dann vereinbaren Sie doch einen Termin und  lernen Paul persönlich kennen. Paul und sein Betreuer Team freut sich  auf Sie!"

Wir drücken Paul von Herzen alle Daumen, dass er bald seine Familie findet.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Odin – Rüde – 3 Jahre taub kastriert
23.01.22


Odin – Rüde – 3 Jahre  – taub - kastriert


Update: 01.03.22

Für  unser Odin ist die Welt rund um in Ordnung, er liebt "seinen" Tommy und  fühlt sich in seiner Pension Zuhause. Doch soll das Odins Zuhause für  immer sein?

Odin  ist hier so glücklich und entspannt, weil auf seine Bedürfnisse  vollends eingegangen wird und ihm ein äußert strukturierten Tagesablauf  geboten wird.

Odin  liebt Spaziergänge und die Nähe zu seinem Menschen sehr –  Voraussetzung! Odin kann sich dann zurückziehen – und das komplett!

Odin  wäre NUR mit einem beheizbaren, kuscheligen und gemütlichen  Außenquartier mit Gartenzugang überglücklich. Natürlich mit ausreichen  menschlicher Nähe, Odin ist übrigens ein Männerhund. Das klingt  unglaublich, aber ein Leben im Haus würde ihn völlig überfordern und aus  dem seelischen Gleichgewicht bringen. Wir sagen das nicht vorschnell,  wir haben es versucht!

Bitte  liebe Boxerfreunde setzt euch mit Odins Anforderungen auseinander.  Bewerbungen, bei denen die Körbchen überall im Haus stehen, der Boxer  ins Bett und auf die Couch kann, sind sicher super für einen anderen  Notfall, helfen unserem Odin aber nicht weiter.

Meldet euch einfach wenn ihr Fragen habt, ich nehme mir gerne die Zeit.
--------------------------------------------


Ein Boxer?
Aber ja!

Wenn Ihr gedanklicher Einstieg so oder so ähnlich abläuft, dann habe ich jetzt eine bestimmte Spezies vor mir: Boxer-Leute.

Das  ist dieser bestimmte Menschenschlag, der entweder per Zufall oder ganz  bewusst den ersten Boxer oder Boxer Mischling im Familienverband  aufnahm, nach dessen viel betrauertem Tod aber sofort das Umfeld/das  Internet nach einem neuen Hund genau dieser Rasse abgrast und nun bei uns der Boxer Nothilfe Deutschland genau richtig ist.

Ich denke, damit wäre vorab geklärt, wer beim Anblick von unserem Odin diesen Text weiterlesen wird.

Odin  ist kein ganz "normaler" Boxer. Er hat in seinem Leben Höhen und  besonders Tiefen kennen gelernt und musste sie alleine, in seiner  stillen Welt bewältigen. Odin ist taub. Das  ist im Leben von Odin kein Problem – er kennt einfach keine Stimmlagen  seines Gegenübers.  Keine schmeichelnden, sanften Worte, die ihn  beruhigen können, keine motivierenden, anfeuernden Worte, die ihm Mut  geben. Aber auch kein kurzes, autoritär gesprochenes "nein" oder "aus", welches ihn aus Erfahrung heraus sein Handeln sofort unterbrechen lässt.

Wir Menschen haben uns im täglichen Umgang miteinander auf "Bild und Ton" verständigt. Haben wir gehörlose Menschen in unserem Umfeld, werden wir sehr deutliche Mimik einsetzen, um zu kommunizieren. Und nichts anderes benötigt unser Odin.
Er  muss eine sehr klare, für ihn gut erkennbare Führung bekommen, er  sollte keinen Reizüberflutungen ausgesetzt werden und wir sollten uns an  ihm erfreuen. Eine völlig falsche  Behandlung von ihm wären zaghafte, zurückhaltende, von Mitleid geprägte  Aktionen. Odin war bereits in einem Zuhause und leider wurde der  ursprünglich geführte und gut strukturierte Alltag nach und nach aus den  Augen verloren und Odin war gezwungen, selber Führung zu übernehmen –  womit er völlig überfordert ist.

Aber  ich möchte ihnen kurz einen Überblick über Odins bisheriges Leben  geben, damit sie sich ein besseres Bild von ihm machen können:

Als  Odin Ende 2020 in unsere Obhut kam, nahmen wir einen kleinen weißen  Boxerjungen auf, der sein Leben genauso wie sein damaliger Halter als  Obdachloser führte. Ihm fehlte ein Rückzugsort, eine warme, kuschelige  Höhle, in der er entspannt liegen und Stress abbauen konnte. Er hatte  keinerlei Führung, war ohne ausreichendes Futter und wurde leider immer  wieder für ihn völlig unersichtlich sehr grob gemaßregelt. Wir gehen  davon aus, dass seine Taubheit nicht erkannt wurde. Demzufolge führte  jedes Verhalten, dass der Besitzer als Bockigkeit oder eventuell Trotz  auslegte, zu schlimmen Strafen.

Odin  war traumatisiert und verstört und nachdem er übernommen wurde,  begannen intensive Trainingswochen, in denen er lernte, langsam zu  vertrauen. Die Traumatisierung war nach guter Arbeit mit ihm nicht mehr  sofort zu bemerken und er kam plötzlich in die Situation, dass er von  lieben Menschen einfach nur gekuschelt und liebkost wurde. In solchen  Situationen hätte er gerne geschnurrt, er konnte nicht genug davon  bekommen und wurde zu einem weißen Schmusebären.

Damit  Odin nicht wieder in alte Verhaltensweisen kippte, bekam er einen sehr  klar und für ihn deutlich geführten Alltag. Der Ablauf war gut  strukturiert, er hatte immer eine klare Vorgabe. Wir wissen, wie  schwierig es als Hundehalter sein kann, sich immer wieder selber zu  kontrollieren und keineswegs im Überschwang "alle fünfe" gerade sein zu  lassen.

Aber  Odin ist ein sehr feinfühliger, jedoch mit schlichtem Denkvermögen  ausgestatteter Hund, dem die in der Pubertät fehlende Führung schnell  anzumerken ist. Bekommt er eine klare Vorgabe, dann sieht man ihn  angestrengt nachdenken, er wedelt dann vorsichtig mit der Rute, um eine  Bestätigung zu bekommen. Dabei ist es unwichtig für ihn, ob er die  Aufgabe erfüllt hat oder nicht. Odin beherrscht durch die Hand optisch  übermittelte Grundkommandos. Und ebenso ist er mit Artgenossen  verträglich und pöbelt niemanden an.

Von  seinem Leben hat Odin eine eigene Sichtweise und die ist leicht zu  erfüllen: er möchte nie mehr hungern, sondern mit gut gefülltem  Hundebäuchlein in einer warmen Höhle oder Box liegen und seine Ruhe  haben. Er ist niemals auf Provokation aus, er hat eben Lücken in der  sozialen Interaktion. Und um sein Glück komplett zu machen, wäre ein  eigener Garten für ihn wunderbar. Ein Garten, groß genug, damit er darin  durch die Gegend laufen und schauen kann und wenn es an der Zeit ist,  wieder in seine Höhle zu gehen und sich auszuruhen.

Odin  geht aber auch gerne spazieren. Er läuft flotten Schrittes an der  Leine. Damit es in bestimmten Situationen zu keinen Überraschungen  kommt, ist Odin gut an einen Maulkorb gewöhnt.

Wenn ich noch einmal unsere Wünsche für unseren Schmusebären zusammenfassen darf:
Wir  suchen erfahrene und begeisterte Boxerleute, die genau wissen, dass sie  immer im Hinterkopf behalten müssen, dass Odin Struktur, klare Regeln  und genormte Abläufe im täglichen Miteinander benötigt.

Odin  ist ein Sorgenkind, es besteht aber kein Grund, ihn zu bedauern und zu  verhätscheln wegen der Folgen, die Menschen seiner Seele angetan haben.  Viel sinnvoller und für ihn genau richtig wäre eine große Bereitschaft,  ihm ein von nun an passendes Leben zu ermöglichen und Verständnis  aufzubringen, wenn es einmal nicht wie erwartet läuft.

Obwohl  wir alle der Meinung sind, dass Hunde immer als unsere Begleiter mit  ins Wohnhaus gehören, möchten wir in Odins Fall einmal anders  argumentieren. Denn einzig sein gutes und für ihn zufriedenes Leben  stehen im Vordergrund. Und wir sind der  Meinung, dass Odin mit einem beheizbaren, kuscheligen und gemütlichen  Außenquartier mit Gartenzugang überglücklich wäre. Das klingt ungewohnt,  aber es geht hier einzig um die Zufriedenheit unseres großen, etwas  schlicht denkenden, tauben Boxerjungen.

Wenn  Sie von sich sagen, dass Sie unserem Odin gerne Hilfestellung und ein  zufriedenes Leben ermöglichen möchten und sich bei uns melden, dann käme  das dem Finden der Nadel im Heuhaufen gleich.

Zu  Beginn mag dieser Text Sie abschrecken oder irritieren, aber mit der  genauen Einweisung in die Regeln im Alltag und nach dem Kennenlernen  unseres Boxerjungen ist es kein Problem – wenn Sie konsequent und klar  in Ihren Vorgaben sind.

Wir  würden uns sehr über Ihre Bewerbung freuen und unser Odin wäre  überglücklich, sein "Für-immer-Zuhause" zu beziehen. Ein Zuhause, in dem  er akzeptiert wird, wie er ist.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795




Rana – Boxer/Berner Sennenhund-Mix - Hündin – 2 Jahre
28.07.21


Rana – Boxer/Berner Sennenhund-Mix - Hündin – 2 Jahre


Update: 05.02.2022

Unsere Boxerhof "Gassigängerin" Katharina hat die Regenpause genutzt und ist mit Rana in die Natur gegangen.
--------------------------------------

Update: 21.01.2022

Rana  ist nun bereits seit 6 Monaten bei uns im Boxerhof. Wir haben in dieser  Zeit die Hündin besser kennen- und verstehen gelernt.

Sie  zeigt sich als eine überaus clevere Hündin, die mit Begeisterung bei  allen Aktivitäten zusammen mit ihren Menschen dabei ist.

Z.B.  Nasenarbeit – Spiele jeder Art, auch unterwegs beim Gassigehen machen  Rana glücklich und bereiten Hund und Mensch viel Spass. (siehe Video)  Anmerkung: das ist kein Futterheu und wurde uns vom Bauern überlassen.

Gegenüber  ihren Bezugspersonen ist die Hündin sehr liebenswert und anhänglich. Da  Rana sehr aufmerksam ist und darum auf ihr Rudel und Haus aufpasst,  begegnet sie fremden Personen sehr skeptisch. Hier sollten ihre neuen  Menschen bereit sein, das Verhalten in die richtigen Bahnen zu lenken  und der Hündin die Zeit und den Abstand zu lassen, Kontakt aufzunehmen  und Vertrauen aufzubauen.

Gehören Dritte dann zu ihrem Rudel, werden auch diese voll und ganz akzeptiert.
--------------------------------------

Diese junge und schöne Hündin ist aufgrund veränderter Lebensverhältnisse ihres Besitzers zu uns in den Boxerhof gekommen.

Durch ihre liebenswerte und anhängliche Art gewinnt Rana ganz rasch die Herzen ihrer Betreuer.

Sie  ist eine überaus fröhliche Hündin mit Temperament und Spielfreude und  einem offenen Wesen. Auch ist sie gerne mit ihren Menschen unterwegs.

Ihre  anfängliche Scheu gegenüber fremden Personen legt sich schnell bei  einer freundlichen Ansprache. Rana ist sehr aufmerksam und passt auf ihr  Rudel und Haus auf.

Wir haben festgestellt, dass Rana noch nicht viel kennengelernt hat und ihr manche Alltagssituation noch neu und fremd ist.

Sie vertraut jedoch rasch ihren Menschen und lässt sich gut führen und leiten.

Kinder  sollten im standfesten Alter sein. Auch wenn sich Rana gegenüber  Artgenossen freundlich und defensiv verhält, wünschen wir ihr jedoch,  als Einzelhund in der neuen Familie verwöhnt zu werden.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83








Details finden Sie auf unserer Homepage

Wenn Sie sich für einen dieser Hunde interessieren, sollten Sie auf jeden Fall diesen Fragebogen ausfüllen!


Bitte  haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann  eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.

Impressum                                   Datenschutz


(C) Boxer Nothilfe Deutschland e.V.
Zurück zum Seiteninhalt