Express Boxer Nothilfe

Direkt zum Seiteninhalt
Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Wir suchen ein Zuhause
Stand: 22.09.22

Trini - Boxer-Molosser Mix - Hündin - 6 Jahre – kastriert
22.09.22



Trini - Boxer-Molosser Mix - Hündin - 6 Jahre – kastriert


Trini, eine ganz zauberhafte und wunderschöne Hündin sucht eine neue – für immer - Familie. Mit ihrem sehr sanften Wesen hat Trini sofort all unsere Herzen erobert.


Die Hündin ist anfangs ein klein wenig schüchtern, taut aber sehr schnell auf und möchte einfach nur gefallen. Trini ist sehr liebesbedürftig, genießt die Nähe der Menschen und begegnet ihnen überaus freundlich.


Trini geht gern spazieren, besitzt eine super Leinenführung und schnüffelt sich gemütlich durch die Gegend, ein Marathonläufer ist Trini nicht. Beim Spiel mit Artgenossen kann Trini aber schon aktiv werden und ist dabei mit ihnen absolut verträglich.

Trini kennt die Grundkommandos und ist im Auto gern dabei. Ob Trini Katzen kennt und mag, können wir leider nicht sagen.

Trini findet Wasser super und würde sich im Sommer über einen Hundepool freuen, schön wäre überhaupt ein Garten, wo die Maus nach Herzenslust umherschlendern und chillen kann.

Wir suchen für diese Traumhündin ein Traumzuhause, wo Trini so richtig verwöhnt wird.

Kennenlernen könnt ihr unsere Trini in Sachsen-Anhalt, PLZ 29410.







Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Jari – Boxer Mischling – 3 Jahre 10 Monate – kastriert
20.09.22



Jari – Boxer Mischling – 3 Jahre 10 Monate – kastriert


Ich wurde von einem befreundeten Tierschutzverein um Hilfe gebeten um für diesen tollen Rüden ein dringend gesuchtes Endzuhause oder eine Pflegestelle zu finden!

Denn Jari muss sein Zuhause kurzfristig verlassen - es ist sehr dringend!

Es gab Veränderungen in seiner Familie, Jari kommt nicht zurecht mit dem Nachwuchs der Familie. Er ist gestresst, für alle eine untragbare Situation. Fest steht, Jari muss sich auf die Suche nach einer neuen Familie machen.

Jari hat so viel positive Eigenschaften: er ist verträglich mit anderen Hunden, sehr anhänglich, offen für Neues und ein toller Partner beim Jogging.

Ländlich sollte er leben, neue Menschen und Situationen stellen für ihn immer noch eine Herausforderung dar. Hat er sich einmal eingelebt kann man sich keinen tolleren Hundepartner wünschen. Bitte meldet euch, wenn ihr Jari einen Platz bieten möchtet, er hat es so verdient, es ist wirklich dringend!

Jari ist gechipt, geimpft und kastriert, der aktuelle Aufenthaltsort ist  22335 Hamburg






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Tom – Rüde – 2 Jahre - kastriert
20.09.22



Tom – Rüde – 2 Jahre - kastriert


Mit Tom ist ein verrücktes, liebenswertes Powerpaket in unsere Betreuung gekommen.

Der wunderschöner Boxerjunge findet Menschen einfach super, er begegnet ihnen sehr offen und verschmust, schließt sich schnell an und genießt jede Aufmerksamkeit. Ganz typisch für die jungen Wilden, geht sein Temperament so manches Mal mit ihm durch.

Tom gehört zu der absolut sehr aktiven Boxerriege und braucht unbedingt sportliche Menschen an seiner Seite, die gerne viel draußen in der Natur unterwegs sind und so seinem großen Bewegungsdrang gerecht werden.

Toms Thema ist sein Sozialverhalten an der Leine. Vom Grundsatz lässt sich Tom gut führen, bei Begegnung mit Artgenossen vergisst er sich jedoch völlig und pöbelt massiv umher.

Die Sozialisationsphase von Tom ist leider nicht optimal verlaufen, wenn Artgenossen seine Individualdistanz unterschreiten, steht Tom unter Stress. Hier braucht der Rüde souveräne Menschen an seiner Seite, die mit klarer Kommunikation und konsequenter Führung keine Fragen aufkommen lassen. Wir wünschen uns erfahrene und geduldige Menschen für Tom, die keinen "perfekten" Boxer suchen, sondern bereit sind mit Tom, je nach eigener Fähigkeit ggf. mit Unterstützung einer guten Hundeschule, weiter zu trainieren. Sein Aufenthalt in der Pension wird natürlich intensiv zum Training genutzt und gern stehen wir später auch zur Seite.

Gängige Grundkommandos sind für Tom kein Problem, auch gibt er liebend gern Pfötchen und ist im Auto ruhig dabei.

Das Leben auf dem Land in reizarmer Umgebung, unbedingt mit einem eingezäunten Garten, ist für Tom perfekt. Bei aller Pöbelei sind wir zwar nicht der Meinung das Tom grundsätzlich unverträglich ist, suchen aber für Tom derzeit auf jeden Fall einen Einzelplatz.

Katzen oder andere Kleintiere kennt Tom nicht.

Nach der sorgsamen Eingewöhnung kann Tom, unter Beachtung verständlicher Verlustangst, eine angemessene Zeit alleine bleiben.

Meldet euch doch einfach, wenn ihr unseren Tom kennenlernen möchtet, er wartet in unserer Partnerpension in Sachsen-Anhalt, PLZ 29410.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Lilly - Hündin - 2 Jahre
18.09.22

Lilly - Hündin - 2 Jahre

Um für Lilly ein neues und  liebevolles Zuhause zu finden wurden  wir von einer anderen Tierschutzorganisation um Hilfe gebeten.

Lilly ist ca. 2 Jahre alt und wurde in Coronazeiten "angeschafft".  Nun  ist sie überflüssig und muss ein neues Zuhause finden, weil sich keiner  mehr für Lilly verantwortlich fühlt.

Sie ist eine sehr freundliche Boxerhündin, die auch Kinder gerne mag,  allerdings sollten diese im standfesten Alter und den Umgang  mit Hunden  gewohnt sein.
Ob und wie Lilly auf Katzen reagiert, können wir leider nicht sagen, ebensowenig, ob sie sich als Zweithund eignet.

Deshalb wäre es schön, wenn Lilly einen Einzelplatz bekommen könnte, wo  sich alles nur um sie dreht. Lilly ist ein Sofaplätzchen gewohnt und das  muss in ihrem neuen Zuhause auch möglich sein.

Sie ist sehr menschenbezogen, mag Streicheleinheiten und Ansprache ohne  Ende. Das "alleine-bleiben" muss Schrittweise geübt werden. Hunde, die  ihre gewohnten Menschen und Umgebung verloren haben, leiden oft unter Verlustängsten.
 
Es wäre schön, wenn Lilly durch uns noch einmal einen Neuanfang in einer  liebevollen Familie finden würde, die sie lieben und ihr ein  "Für-Immer-Zuhause" geben möchten.
 
 




Kontakt:
Rheinland-Pfalz / Saarland / Hessen
Vera Dengel
Tel: 06371 / 12456






Krümel – Boxer-Rhidgeback-Rüde – 1 Jahr 4 Monate
14.09.22

Krümel – Boxer-Rhidgeback-Rüde – 1 Jahr 4 Monate

Krümel  ist im Mai gerade 1 Jahr alt geworden. Wir hatten für den Rüden  inzwischen liebe Menschen gefunden, die – diesen wundervollen Hund – wie  sie ausdrücklich sagen - jedoch schweren Herzens und unter Tränen  zurückgeben, weil sie die nötige Betreuung des Rüden nicht leisten  können. Krümel zeigt ganz erhebliche Verlassensängste und ist so sehr  auf seine Menschen bezogen, dass er aktuell absolut nicht allein bleiben  kann.

Selbst eine nur kurze Zeit des Alleinsens bereitet ihm Probleme, weil er sich sofort von seinen Menschen verlassen fühlt.

Daher  suchen wir für dieses grosse Sensibelchen eine einfühlsame Familie, die  in der Lage ist, in der ersten Zeit eine Rundum-Anwesenheit zu  gewährleisten.

Ein  Mehrgenerationen-Haushalt wäre hier ideal,  so dass die neue Familie in  aller Ruhe mit viel Zeit und Geduld das Alleinbleiben, wie bei einem  Welpen, mit ihm üben kann.

Krümel ist auf dem Land aufgewachsen und sollte auch wieder in ein ländliches Umfeld kommen, da er keinen Stadtbetrieb kennt.

Der Rüde ist eine Seele von Hund. Überaus anhänglich und verschmust, offen in seinem Wesen.

Krümel bemüht sich sehr, seinen Menschen zu gefallen und er ist sehr intelligent, Neues anzunehmen und zu lernen.

Der Rüde ist mit Artgenossen sehr verträglich. Daher würde er auch gut zu einer netten Hundedame passen.

Eine Besonderheit ist, dass Krümel nicht nur mit Katzen verträglich ist, sondern diese gerade zu liebt.

Das sagt seine letzte Familie über ihn:
"Wir konnten fast 3 Monate mit Krümel verbringen und er ist ein ganz toller Hund, ein Rohdiamant, der noch geschliffen werden muss. Wir konnten ihm leider nicht gerecht werden und mussten ihn schweren Herzens wieder an die BNH zurückgeben. Wir werden ihn nie vergessen und tragen ihn immer in unseren Herzen.  Wir hoffen,  dass er schnell einen Besitzer findet, der ihn führen und beschützen kann. Er hat extreme Verlustängste und hat ein liebevolles zuhause verdient!"






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Sina – Hündin – 7 Jahre
01.09.22

*** Reserviert ***

Sina – Hündin – 7 Jahre

Sina  ist eine dunkel-gestromte Boxer-Schönheit, die zu uns gekommen ist,  weil es zu Unverträglichkeiten zwischen den zwei im Haushalt lebenden  Hündin gekommen ist.

Daher suchen wir für Sina ein neues Zuhause als Einzelhund, damit sie nicht mehr teilen muss.

Die Hündin ist super gut erzogen und hat die Begleithundeprüfung mit Bravour abgelegt.

Sina ist sehr menschenbezogen. Sie kennt und liebt Kinder, diese sollten jedoch im standfesten Alter sein.

Nach der Eingewöhnung kann die Hündin auch eine angemessene Zeit allein bleiben.

Im Auto ist sie gern dabei und eine angenehme Beifahrerin.

Katzen sollten nicht zum Haushalt gehören.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Berta – Boxer-Doggen-Hündin – 2 Jahre
01.09.22

Berta – Boxer-Doggen-Hündin – 2 Jahre

Berta ist im August gerade 2 Jahre alt geworden. Die junge Hündin ist ausgesprochen lieb und freundlich.

Da Berta sehr intelligent ist und Freude am Lernen hat, sollte sie auch entsprechend beschäftigt werden.

Entsprechend ihres Alters ist sie sportlich und aktiv unterwegs.

Nach der Eingewöhnung kann Berta auch eine angemessene Zeit allein bleiben.

Im Auto dabei sein, ist kein Problem.

Berta sollte im neuen Zuhause Einzelhund sein. Kinder gerne, aber ab Teenie-Alter.

Sie mag keine Katzen und keine kleinen schwarzen Hunde.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Abby – Hündin – 10 Monate
29.08.22

Abby – Hündin – 10 Monate

*** Reserviert ***

Die  wunderschöne Abby ist eine typische Boxerin ihres Alters entsprechend  voller Tatendrang und Temperament und sie möchte die Welt entdecken.  Leider trennen sich ihre Menschen, wo sie seit Welpe an liebevoll  behütet aufgewachsen ist.

Abby  hat schon ein gute Grunderziehung und kennt Sitz-Platz-Bleib. Die  Hündin ist mit Kindern aufgewachsen. Diese sollten jedoch im standfesten  Alter sein.

Die  Hundeschule hat die Hündin als Welpe wie auch als Junghund besucht. Das  Sozialverhalten gegenüber Artgenossen wird regelmässig in Hundegruppen  geübt.

Abby ist daher mit Artgenossen sehr verträglich und hat auch mit Kleintieren keine Probleme.

Gegenüber  allen Menschen ist sie offen und freundlich. Die Hündin ist top gesund.  Im Auto ist sie gern dabei und ein angenehmer Begleiter.

Das Alleinsein Zuhause muss noch weiter geübt werden.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Bella - Hündin - ca. 8 Jahre
30.07.22

*** Reserviert ***

Bella - Hündin - ca. 8 Jahre

Wir wurden von einem Tierschutzverein um Hilfe gebeten. Gerne sind wir behilflich, um für dieses zauberhafte, alte Boxermädchen das richtige Zuhause zu finden.

Bella  ist ca. 2014 geboren und eine weiße Boxerhündin. Sie hatte in ihrem  bisherigen Leben leider nicht viel Glück und wurde von ihren jeweiligen  Besitzerin immer weiter gereicht. Das soll sich nun ändern, denn ein  liebevolles Zuhause für immer hat Bella mehr als verdient.

Sie  liebt Gesellschaft, möchte immer dabei sein. Wenn Bella alleine Zuhause  bleiben muss, dann ist das aber auch kein Problem, dann schläft sie  halt.

Sie liebt Spaziergänge, läuft super an der Leine und ist sehr gehorsam.

Einfach ein toller Hund mit einem wunderbaren Charakter.

Wir wünschen uns für sie ein ruhiges Zuhause, wo sie endlich ankommen kann.

Andere Tiere sollten nicht im neuen Zuhause wohnen.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Bimmer – Rüde – 7 Jahre – kastriert
09.08.22

Bimmer – Rüde – 7 Jahre – kastriert

Bimmer ist ein großer und stattlicher Boxer-Rüde. Er sieht so knuffig aus, sodass ihn jeder gleich in sein Herz schließen muss.

Der Rüde ist ein ganz lieber und verschmuster Bursche, der zu jedermann sehr freundlich und lieb ist.

Bimmer kann nach der Eingewöhnung eine angemessene Zeit alleine bleiben und ist auch gerne im Auto dabei.

Obwohl Bimmer eine gute Grunderziehung hat, sollte noch etwas an der Leinenführigkeit gearbeitet werden. Was aber auch an der jetzigen Stress-Situation aufgrund der Abgabe liegen kann.

Bimmer können wir uns gut als Zweithund zu einer netten Hündin vorstellen.

Aufgrund der Trennung seiner bisherigen Familie wurde Bimmer in unsere Betreuung gegeben.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Otto – Dogo Argentino Rüde – 5 Jahre – kastriert
30.07.22

Otto – Dogo Argentino Rüde – 5 Jahre – kastriert


Update 06.09.22

Unser Otto blüht bei menschlichem Kontakt zusehend auf und genießt die Zeit.

Bei allen Bemühungen reicht dies unserem sensiblen Dogo Jungen leider nicht.

Otto leidet unter dem Verlust seines Heims und schaut oft sehr traurig vor sich hin.

Wir versuchen alles um ihn aufzufangen, doch wirklich helfen kann Otto nur eine liebe Dogo Familie, die mit dem Großen für immer durchs Leben geht.
-------------------------------------------------

Otto, unser wunderschönes Powerpaket, sucht einen neuen Wirkungskreis.

Otto  ist natürlich nicht nur ein wunderschöner Dogo, Otto ist auch sehr  klug, hat eine gute Grunderziehung, ist offen und aufgeschlossen  gegenüber Menschen.

Als  typischer Dogo Argentino Rüde, hat der Schöne einen sehr eigenständigen  und starken Charakter, unterwürfiges Verhalten ist Otto fremd. Aus  seiner Sicht unsinnige Anweisungen werden gern mal in Frage gestellt.  Wir suchen daher souveräne Menschen die nicht plötzlich erstaunt sind  das Otto seine Grenzen austestet, die mit konsequenter und dabei  liebevoller Führung die Spielregeln vorgeben. Bringt der Mensch die  Voraussetzungen mit, ist unser feinfühliger Dogo Otto einfach ein Traum  und ein Freund fürs Leben.

Bei  Begegnungen mit Artgenossen verhält sich Otto sehr neugierig und  aufgeregt, jedoch ohne negatives Verhalten. Wir suchen vorzugsweise ein  Zuhause als Einzelprinz, eventuell mit einer netten Hundedame, da müssen  wir im Einzelfall schauen. Katzen sollten nicht im neuen Zuhause  wohnen.

Im neuen Zuhause muss Otto in Ruhe ankommen dürfen, dann kann Otto eine angemessene allein bleiben.

Für  Otto suchen wir ein ländliches Lebensumfeld, bei aktiven und  rasseerfahrenen Dogo Menschen. Der Schatz wartet in Sachsen-Anhalt, Nähe  Salzwedel auf euch.

Bitte erkundigt euch vorab über die Auflagen, zur Haltung eines Dogo Argentinos,im jeweiligen Bundesland!






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Rocky - Boxer-Boerboel Mix - Rüde - 4 Jahre 10 Monate
06.06.22

Rocky - Boxer-Boerboel Mix - Rüde - 4 Jahre 10 Monate



Update: 12.07.22

Leider  sucht Rocky noch sein Zuhaue, dabei erleben wir den schönen Rüden als  absoluten Traumhund. Rocky kann sich bei uns zurücklehnen und das  Hundsein genießen, denn er merkt das ihm die Menschen an seiner Seite  Sicherheit geben, klare Regeln aufstellen und konsequent die Führung  übernehmen. Egal ob der Tierarzt zur Impfung vorbeischaut, Rocky an der  Leine geht oder an der Pferdewiese wartet, Rocky ist bei uns auch  außerhalb geduldig und völlig entspannt.

Wer  sich als souveräner Hundemensch mit einigen Führungsqualitäten sieht,  der sollte sich bei Rocky melden, ein Kumpel fürs Leben ist ihm gewiss.
-----------------------------------

Rocky ein bildschöner, stattlicher Rüde sucht eine neue – für immer - Familie.

Der Schöne hat natürlich zuerst so gar nicht verstanden, dass seine   Menschen nicht mehr für ihn da sein möchten. Rockys teilt das Schicksal   aller Fellnasen, wenn aus einem Familienhund ein Abgabehund wird, ihre   kleine Welt zerbricht und sie leiden.

Zwischenzeitlich hat sich Rocky mit seiner neuen Situation arrangiert. Gegenüber seinen   vierbeinigen Nachbarn in der Pension zeigt er sich absolut neutral und   seinen Betreuern begegnet er sehr freundlich und genießt jede Zuwendung.

Rocky vereint Power und Verspieltheit vom Boxer mit Gelassenheit des Boerboel und benimmt sich innerhalb der Familie absolut liebenswert. Entsprechende Auslastung vorausgesetzt, ist Rocky im Haus ein ruhiger und entspannter Gefährte.

Mit souveränen Menschen an seiner Seite, die konsequent die Führung   übernehmen und keine Fragen in der Rangordnung aufkommen lassen, ist der kräftige Rüde auch außerhalb seiner eigenen vier Wänden ein toller   Begleiter. Bei unsicheren Menschen schlüpft Rocky dagegen recht schnell   in die Rolle des Beschützers.

Rocky kennt die Grundkommandos und ist im Auto ganz entspannt dabei, an der Leinenführigkeit muss noch weitergearbeitet werden.

Der aktive Rüde liebt ausgedehnte Touren durch Wald und Feld. Überhaupt ist Rocky ein Landei, er kennt und mag ein unaufgeregtes Leben im Haus mit   eingezäuntem Garten. Ständige turbulente Unternehmungen sind nicht das   Richtige für Rocky.

Rocky kennt und liebt Kinder, im vorherigen Zuhause haben jedoch keine Kinder gelebt. Mit Hunden ist Rocky nach Sympathie verträglich, wobei   Hündinnen seine erste Wahl sind, bis zur Abgabe war eine Boxerhündin   seine beste Freundin. Rocky war im Haushalt immer Einzelprinz, das   sollte er auch in der neuen Familie sein.

Grundsätzlich kann Rocky eine angemessene Zeit alleine bleiben, natürlich muss zu Beginn seine Verlustangst beachtet werden.

Unser Rocky wartet in der schönen Altmark Nähe, 29410 Salzwedel, auf euch.






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Floki – Mischlingsrüde – 9,5 Jahre – kastriert
10.02.22

Floki – Mischlingsrüde – 9,5 Jahre – kastriert


Update: 11.05.22
Wenn man Floki zuschaut, spürt man die pure Lebensfreude, nur das eigene Zuhause fehlt unserem Schatz noch immer.
-------------------------------

Update: 22.04.22

Unser Floki hatte ein Fotoshooting und wir sagen danke an die Fotografin!

Wie man sieht fühlt sich Floki sehr wohl, aber leider ist das Glück, in Form einer eigenen Familie, noch immer nicht bei unserem Schatz angekommen. Kurzzeitig hatten wir berechtigte Hoffnung, aber wie so oft war das Interesse nur oberflächlich.

Wir drücken weiter alle Daumen und Pfoten für unseren bescheidenen Senior.
-------------------------------

Update: 06.03.22

Unser Schmusebär Floki sucht leider noch seine eigenen Kuschelpartner.

Wer einmal sein Leben mit Floki teilt, wird sein Glück kaum fassen können einen derart lieben und bescheidenen Begleiter an seiner Seite zu haben. Floki möchte gefallen, einfach bei dir sein und noch viel erleben. Aber keine Sorge, Floki kann sich auch gut allein beschäftigen. Für Floki kommt der Auslauf in seiner Pension einem Abenteuerspielplatz gleich, hier verbringt er liebend gern seine Zeit und wünscht sich im neuen Zuhause auch einen Garten.

Floki ist zwar kein Jungspund mehr aber dennoch topfit, der Rüde benötigt keine spezielle Nahrung und keinerlei Medikamente.

Auch wenn unser Floki Zuhause gern Einzelprinz sein möchte, zeigt sich der Rüde unterwegs an Artgenossen nicht sonderlich interessiert und lässt sich gut vorbeiführen.
-------------------------------

Update: 13.02.22

Unser Floki schickt euch liebe Sonntagsgrüße und hofft ihr habt auch so einen tollen Tag. Floki hat die Tour durch Wald und Feld jedenfalls sehr genossen, besonders toll fand er die Pausen, die zum richtig durchknuddeln genutzt wurden.

Floki ist ein richtiger Schatz, man fühlt sich einfach wohl in seiner Nähe.
-------------------------------

Floki hat sein Herrchen verloren und niemand kann nun für den lieben Rüden sorgen. Für den sehr anhänglichen und menschbezogenen Rüden war sein Herrchen sein Ein und Alles, mit dessen Tod ist seine kleine heile Welt einfach zerbrochen.

Wenn man dann Flokis Schicksal erzählt bekommt und gefragt wird ob man helfen kann, da muss man einfach zustimmen. So kam Floki zu uns, ein Mischlingsrüde ca. 62 cm.

Der hübsche Rüde ist sehr aufgeschlossen, neugierig, aktiv, verschmust und sensibel. Gern ist Floki mit seinen Menschen in Wald und Feld unterwegs. Wir wünschen uns für Floki, wie gewohnt ein ländliches Leben mit Haus und Garten. So gern der Rüde auch mit seinen Menschen kuschelt, so gern stromert er auch mal allein durch seinen Garten und lässt sich bei passendem Wetter die Sonne auf den Bauch scheinen.

Größere Kinder oder Enkelkinder im Haushalt wären für Floki völlig in Ordnung.

Da sein Herrchen etwas nachsichtig mit seinem Floki war, kann ein wenig Auffrischung der Benimmregeln nicht schaden. Im Auto ist Floki gern und ruhig dabei.

Floki sucht ein Einzelplätzchen, Artgenossen und Katzen mag der Rüde nicht und sollten daher nicht im neuen Zuhause leben.

Wir hoffen für den lieben Rüden, dass sich seine Welt schnell wieder zum Guten wendet und er ein schönes Sofaplätzchen findet. Kennenlernen könnt ihr unseren Floki in Sachsen-Anhalt, PLZ Bereich 294..






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795





Herr Schröder – Rüde – 9 Jahre
30.03.22


Herr Schröder – Rüde – 9 Jahre

Mit seinen 9 Jahren ist der Rüde keineswegs ein Oldie. Der Rüde ist schlank und zierlich. Er ist bewegungsfreudig  und hat Freude daran, wenn er auch geistig beschäftigt wird.

Herr Schröder hat eine gute Grunderziehung und kennt alle Kommandos, auch lässt er sich gut an der Leine führen.

Er zeigt sich als sehr anhänglich und verschmust und liebt Streicheleinheiten.

Da der Rüde sein bisheriges Leben bei einer alten Dame verbracht hat und überwiegend im Haus und Garten gelebt hat, sind ihm manche Alltagssituationen nicht so bekannt. Seine neuen Menschen sollten dafür Verständnis zeigen und ihm die nötige Zeit zur Eingewöhnung geben.

Herr Schröder ist kein Stadthund. Sein neues Zuhause sollte in ruhiger Lage sein. Ein Garten wäre ideal, da er es geniesst, ein Sonnenbad im Gras zu nehmen. Da Herr Schröder bisher Einzelhund war, sollte er dies auch im neuen Zuhause sein.

Gegenüber Artgenossen verhält er sich defensiv und sucht keinen Streit. Im Auto ist er gern dabei. Nach der Eingewöhnung kann der Rüde eine angemessene Zeit allein bleiben.






Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79










Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Odin – Rüde – 3 Jahre taub kastriert
23.01.22


Odin – Rüde – 3 Jahre  – taub - kastriert

Ein Boxer?
Aber ja!

Wenn Ihr gedanklicher Einstieg so oder so ähnlich abläuft, dann habe ich jetzt eine bestimmte Spezies vor mir: Boxer-Leute.

Das  ist dieser bestimmte Menschenschlag, der entweder per Zufall oder ganz  bewusst den ersten Boxer oder Boxer Mischling im Familienverband  aufnahm, nach dessen viel betrauertem Tod aber sofort das Umfeld/das  Internet nach einem neuen Hund genau dieser Rasse abgrast und nun bei uns der Boxer Nothilfe Deutschland genau richtig ist.

Ich denke, damit wäre vorab geklärt, wer beim Anblick von unserem Odin diesen Text weiterlesen wird.

Odin  ist kein ganz "normaler" Boxer. Er hat in seinem Leben Höhen und  besonders Tiefen kennen gelernt und musste sie alleine, in seiner  stillen Welt bewältigen. Odin ist taub. Das  ist im Leben von Odin kein Problem – er kennt einfach keine Stimmlagen  seines Gegenübers.  Keine schmeichelnden, sanften Worte, die ihn  beruhigen können, keine motivierenden, anfeuernden Worte, die ihm Mut  geben. Aber auch kein kurzes, autoritär gesprochenes "nein" oder "aus", welches ihn aus Erfahrung heraus sein Handeln sofort unterbrechen lässt.

Wir Menschen haben uns im täglichen Umgang miteinander auf "Bild und Ton" verständigt. Haben wir gehörlose Menschen in unserem Umfeld, werden wir sehr deutliche Mimik einsetzen, um zu kommunizieren. Und nichts anderes benötigt unser Odin.
Er  muss eine sehr klare, für ihn gut erkennbare Führung bekommen, er  sollte keinen Reizüberflutungen ausgesetzt werden und wir sollten uns an  ihm erfreuen. Eine völlig falsche  Behandlung von ihm wären zaghafte, zurückhaltende, von Mitleid geprägte  Aktionen. Odin war bereits in einem Zuhause und leider wurde der  ursprünglich geführte und gut strukturierte Alltag nach und nach aus den  Augen verloren und Odin war gezwungen, selber Führung zu übernehmen –  womit er völlig überfordert ist.

Aber  ich möchte ihnen kurz einen Überblick über Odins bisheriges Leben  geben, damit sie sich ein besseres Bild von ihm machen können:

Als  Odin Ende 2020 in unsere Obhut kam, nahmen wir einen kleinen weißen  Boxerjungen auf, der sein Leben genauso wie sein damaliger Halter als  Obdachloser führte. Ihm fehlte ein Rückzugsort, eine warme, kuschelige  Höhle, in der er entspannt liegen und Stress abbauen konnte. Er hatte  keinerlei Führung, war ohne ausreichendes Futter und wurde leider immer  wieder für ihn völlig unersichtlich sehr grob gemaßregelt. Wir gehen  davon aus, dass seine Taubheit nicht erkannt wurde. Demzufolge führte  jedes Verhalten, dass der Besitzer als Bockigkeit oder eventuell Trotz  auslegte, zu schlimmen Strafen.

Odin  war traumatisiert und verstört und nachdem er übernommen wurde,  begannen intensive Trainingswochen, in denen er lernte, langsam zu  vertrauen. Die Traumatisierung war nach guter Arbeit mit ihm nicht mehr  sofort zu bemerken und er kam plötzlich in die Situation, dass er von  lieben Menschen einfach nur gekuschelt und liebkost wurde. In solchen  Situationen hätte er gerne geschnurrt, er konnte nicht genug davon  bekommen und wurde zu einem weißen Schmusebären.

Damit  Odin nicht wieder in alte Verhaltensweisen kippte, bekam er einen sehr  klar und für ihn deutlich geführten Alltag. Der Ablauf war gut  strukturiert, er hatte immer eine klare Vorgabe. Wir wissen, wie  schwierig es als Hundehalter sein kann, sich immer wieder selber zu  kontrollieren und keineswegs im Überschwang "alle fünfe" gerade sein zu  lassen.

Aber  Odin ist ein sehr feinfühliger, jedoch mit schlichtem Denkvermögen  ausgestatteter Hund, dem die in der Pubertät fehlende Führung schnell  anzumerken ist. Bekommt er eine klare Vorgabe, dann sieht man ihn  angestrengt nachdenken, er wedelt dann vorsichtig mit der Rute, um eine  Bestätigung zu bekommen. Dabei ist es unwichtig für ihn, ob er die  Aufgabe erfüllt hat oder nicht. Odin beherrscht durch die Hand optisch  übermittelte Grundkommandos. Und ebenso ist er mit Artgenossen  verträglich und pöbelt niemanden an.

Von  seinem Leben hat Odin eine eigene Sichtweise und die ist leicht zu  erfüllen: er möchte nie mehr hungern, sondern mit gut gefülltem  Hundebäuchlein in einer warmen Höhle oder Box liegen und seine Ruhe  haben. Er ist niemals auf Provokation aus, er hat eben Lücken in der  sozialen Interaktion. Und um sein Glück komplett zu machen, wäre ein  eigener Garten für ihn wunderbar. Ein Garten, groß genug, damit er darin  durch die Gegend laufen und schauen kann und wenn es an der Zeit ist,  wieder in seine Höhle zu gehen und sich auszuruhen.

Odin  geht aber auch gerne spazieren. Er läuft flotten Schrittes an der  Leine. Damit es in bestimmten Situationen zu keinen Überraschungen  kommt, ist Odin gut an einen Maulkorb gewöhnt.

Wenn ich noch einmal unsere Wünsche für unseren Schmusebären zusammenfassen darf:
Wir  suchen erfahrene und begeisterte Boxerleute, die genau wissen, dass sie  immer im Hinterkopf behalten müssen, dass Odin Struktur, klare Regeln  und genormte Abläufe im täglichen Miteinander benötigt.

Odin  ist ein Sorgenkind, es besteht aber kein Grund, ihn zu bedauern und zu  verhätscheln wegen der Folgen, die Menschen seiner Seele angetan haben.  Viel sinnvoller und für ihn genau richtig wäre eine große Bereitschaft,  ihm ein von nun an passendes Leben zu ermöglichen und Verständnis  aufzubringen, wenn es einmal nicht wie erwartet läuft.

Obwohl  wir alle der Meinung sind, dass Hunde immer als unsere Begleiter mit  ins Wohnhaus gehören, möchten wir in Odins Fall einmal anders  argumentieren. Denn einzig sein gutes und für ihn zufriedenes Leben  stehen im Vordergrund. Und wir sind der  Meinung, dass Odin mit einem beheizbaren, kuscheligen und gemütlichen  Außenquartier mit Gartenzugang überglücklich wäre. Das klingt ungewohnt,  aber es geht hier einzig um die Zufriedenheit unseres großen, etwas  schlicht denkenden, tauben Boxerjungen.

Wenn  Sie von sich sagen, dass Sie unserem Odin gerne Hilfestellung und ein  zufriedenes Leben ermöglichen möchten und sich bei uns melden, dann käme  das dem Finden der Nadel im Heuhaufen gleich.

Zu  Beginn mag dieser Text Sie abschrecken oder irritieren, aber mit der  genauen Einweisung in die Regeln im Alltag und nach dem Kennenlernen  unseres Boxerjungen ist es kein Problem – wenn Sie konsequent und klar  in Ihren Vorgaben sind.

Wir  würden uns sehr über Ihre Bewerbung freuen und unser Odin wäre  überglücklich, sein "Für-immer-Zuhause" zu beziehen. Ein Zuhause, in dem  er akzeptiert wird, wie er ist.

--------------------------------------------
Update: 28.07.22

Unser Odin hat heute am Ausflug der Pensionsbewohner teilgenommen.

Die Ausflüge sind für die Hunde stets eine tolle Abwechslung, sie lernen oftmals Neues kennen und genießen einfach ihr Leben. Das Wasser war für Odin zuerst recht suspekt, doch seinem Tommy vertraut Odin, er fühlt sich bei ihm aufgehoben und folgt ihm überallhin.

Es gibt mit Sicherheit noch einige Menschen denen Odin so vertrauen würde, die wiederum Odin so akzeptieren würden wie er ist und ihm das Zuhause geben das er braucht. Auch wenn sich genau der Mensch noch nicht bei Odin gemeldet hat, wir geben die Hoffnung nicht auf!
--------------------------------------------

Update: 01.03.22

Für  unser Odin ist die Welt rund um in Ordnung, er liebt "seinen" Tommy und  fühlt sich in seiner Pension Zuhause. Doch soll das Odins Zuhause für  immer sein?

Odin  ist hier so glücklich und entspannt, weil auf seine Bedürfnisse  vollends eingegangen wird und ihm ein äußert strukturierten Tagesablauf  geboten wird.

Odin  liebt Spaziergänge und die Nähe zu seinem Menschen sehr –  Voraussetzung! Odin kann sich dann zurückziehen – und das komplett!

Odin  wäre NUR mit einem beheizbaren, kuscheligen und gemütlichen  Außenquartier mit Gartenzugang überglücklich. Natürlich mit ausreichen  menschlicher Nähe, Odin ist übrigens ein Männerhund. Das klingt  unglaublich, aber ein Leben im Haus würde ihn völlig überfordern und aus  dem seelischen Gleichgewicht bringen. Wir sagen das nicht vorschnell,  wir haben es versucht!

Bitte  liebe Boxerfreunde setzt euch mit Odins Anforderungen auseinander.  Bewerbungen, bei denen die Körbchen überall im Haus stehen, der Boxer  ins Bett und auf die Couch kann, sind sicher super für einen anderen  Notfall, helfen unserem Odin aber nicht weiter.

Meldet euch einfach wenn ihr Fragen habt, ich nehme mir gerne die Zeit.
--------------------------------------------






Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795







Details finden Sie auf unserer Homepage

Wenn Sie sich für einen dieser Hunde interessieren, sollten Sie auf jeden Fall diesen Fragebogen ausfüllen!


Bitte  haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann  eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.

Impressum                                   Datenschutz


(C) Boxer Nothilfe Deutschland e.V.
Zurück zum Seiteninhalt