Wir fanden im August 2018 ein neues Zuhause - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir fanden im August 2018 ein neues Zuhause

Boxer > Zuhause gefunden > 2018

Lena
25.08.18

Unsere Lena ist zu Ans und Joachim nach Holland gezogen. Die Eheleute sind seit vielen Jahren treue Mitglieder und haben immer wieder älteren Notboxern ein Zuhause gegeben. Darum haben wir uns für Lena ganz besonders gefreut, dass sie die freundliche Boxerin aufgenommen haben. Die ersten Rückmeldungen aus dem neuen Zuhause machen uns sehr froh.

„Es ist erstaunlich, wie schnell sich Lena hier eingelebt hat. Sie ist die ganze Zeit fröhlich und wedelt mit dem Schwanz, wenn wir sie ansprechen oder Blickkontakt mit ihr haben. Lena ist ruhig und gelassen. Sie ist wieder so ein liebes Boxerchen von der Boxernothilfe.

Die Fahrt hat sie halb schlafend verbracht. Unterwegs haben wir eine halbstündige Pause gemacht. Auf dem Rastplatz wollte Lena alles essen, was auf der Erde lag. Wir haben ihr dort natürlich schon etwas gegeben, um ihren Appetit etwas zu dämpfen.

Bei uns zu Hause hat Lena zuerst alles etwas aufgeregt begutachtet, die Wohnung und den Garten. Und dann bekam sie ausgiebig zu essen. Die Nacht musste sie nicht alleine im Wohnzimmer schlafen, meine Frau leistete ihr Gesellschaft und schlief auf der Couch. Auch die folgenden Nächte blieb meine Frau nachts bei Lena, damit sie bei Bedarf in den Garten kam, denn ihre Häufchen macht sie noch vorzugsweise nachts im Garten.

Lena ist noch sehr auf das Essen fixiert. Bei uns erhält sie dreimal am Tage etwas zu essen, mittags kochen wir für sie. Es ist kein Wunder, dass sie dann immer alles auffrisst. Wenn man in der Küche ist, schaut Lena auch vorbei, um zu sehen, ob für sie etwas zu haben ist.

Lena hat keine Schwierigkeiten mit der Nahrung, die sie hier erhält. Das sehen wir an ihren Häufchen. Lena hat auch schon zugenommen, dies sagte mir gestern einer unserer Nachbarn. Ich merkte es auch am Halsband.

Lena wird täglich dreimal ausgeführt. Unterwegs hat sie viel zu schnüffeln, alles ist ja neu. Und sie hat schon einige Hundebekanntschaften gemacht, alles ohne Probleme. Lena läuft auch schön an der Leine, ohne zu ziehen. Das ist richtig entspannend. Und das Kommando "Sitz" befolgt sie auch sofort. Wir haben überhaupt den Eindruck, dass sie mehrere Jahre in normalen Verhältnissen verbracht hat.

Da zur Zeit das Wetter schön ist, steht bei uns immer die Tür zum Garten offen und Lena kann in den Garten laufen, wenn sie will. Sie liebt es, sich auf dem Rasen zu rollen und hinter den Sträuchern am Gartenzaun (ausbruchsicher) entlang zu laufen (wie unser Athos).

Ballspielen kennt sie noch nicht. Sie läuft wohl einem Ball hinterher, weiß aber nicht, was sie dann tun soll. Auch anderes Spielzeug kennt sie scheinbar nicht. Das spricht aber wieder gegen normale Verhältnisse.

Wir freuen uns sehr über Lena, auch wenn der Übergang sehr schnell war. Und wir hoffen natürlich auf ein paar schöne Jahre mit ihr.

Unseren Athos haben wir natürlich auch nicht vergessen.

Ein paar Fotos von Lena zeigen vielleicht, dass sie hier schon heimisch geworden ist.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank für die Vermittlung.

Joachim und Ans

Vince
24.08.18

Vince hat die Herzen des Ehepaares W. im Sturm erobert. Beide haben sich bewusst für einen älteren Rüden mit nur geringen Vermittlungschancen entschieden.

Die Eheleute sind uns bestens bekannt und seit langen Jahren treue Mitglieder. In diesen Jahren haben sie immer wieder alte Boxer aufgenommen und eine neue Heimat gegeben. Vince hat seine Chance erkannt und ist in der Familie ein ganz braver und liebenswerter Boxer.

„Die Abholung von Vince - ab jetzt: Vincent - war völlig problemlos. Wie sagt man so schön: es hat sofort zwischen uns gefunkt. Schon beim Spaziergang vor der Heimfahrt liess ich Vincent frei laufen. Er pendelte im vollen Galopp zwischen mir und meiner Frau, die bergauf etwa 50 m zurückgeblieben war. Abrufen verlief zuverlässig und er kam freudig. Die streichelnde Hand wurde stets zuvor nach Essbarem abgesucht, aber das ist bei seiner Figur normal.

Die Heimfahrt war nach 3 1/2 Stunden völliger Ruhe geschafft. Das neue Heim wurde ausgiebig inspiziert. Vincent scheint, jedenfalls bislang, seine Kollegin nicht zu vermissen: Schließlich war sie die Dominante! Im Garten tobt Vincent ausgiebig und jagt allem Geworfenen unermüdlich nach.

Die Wunden am Rücken nässten während der Fahrt relativ stark. Meine Frau puderte sie leicht und heute morgen war alles OK. Um 5:00h musste er pieseln, um 6.00h wollte er fressen, alles kein Problem. Vincent trinkt oft und viel.

Der erste Spaziergang im Wald heute verlief ereignislos: Eine Walkerin mit Stecken: uninteressant, gerademal gemustert, da waren 4 Reiterinnen mit freilaufendem Hund schon interessanter: mitten auf den Weg geflundert, so dass ich ihn zur Seite ziehen musste, aber die Passage verlief ohne Belfern oder Knurren. Ich denke, Vincent hatte in seinem Leben noch nie ein Pferd gesehen.

Auch als ich Vincent mit schleifender Leine wieder frei laufen liess, entfernte er sich nie weiter als maximal 10 Meter und kontrollierte stets nach wenigen Momenten, ob wir noch bei ihm waren, und er kam stets nach Aufforderung sofort zu uns zurück.

Insgesamt ist Vincent ein lebhafter, äusserst quirliger, sehr, sehr netter und lieber Kerl. Ich wundere mich nur, wie er nach dem Erlebten noch so zutraulich und offen ist: Er scheint auf uns gewartet zu haben. Schön, wirklich schön. Fotos gibts noch nicht: Dazu muss Vincent erst ein wenig gelassener werden, sonst habe ich nur abgeschleckte Linsen.“


Tyson
24.08.18

Der schöne Tyson wurde direkt vom Fleck weg von den Eheleuten A. aus dem Norden adoptiert. Boxer haben sie ihr Leben lang begleitet und gehörten immer dazu.

Inzwischen ist Tyson ein richtiger Hamburger Boxer geworden, der sich in seinem neuen Zuhause sehr wohl fühlt Haus und Garten sind - bedingt durch die Vorgänger - boxergerecht.

Tyson geniesst sein neues Leben in vollen Zügen und hat seine neuen Menschen bereits fest in sein grosses Boxer-Herz geschlossen.

Lorena
22.08.18

Bei uns bereits bekannten Mitgliedern hat unsere Lorena, das ehemalige geschundene Zirkusboxerchen, ihr neues Zuhause gefunden.

Familie P.N. tat sich anfangs etwas schwer, hatten sie doch ihren Eddi erst verloren - und Vergleiche kann und darf man nicht anstellen. Aber Lorena hat ihren neuen Leuten immer wieder gezeigt, wie sehr sie doch ihre neuen Menschen liebt und an ihnen hängt und dass sie sie auf keinen Fall verlieren möchte.

Nach Wochen der Eingewöhnung, Ende gut, alles gut!

Die gesamte BNH wünscht Lorena noch viele schöne gemeinsame Jahre mit ihrem Frauchen und Herrchen.
Ein schönes Zuhause hat sich Lorena nach diesen schlimmen Jahren mehr als verdient.

Coco
20.08.18

Unsere Coco hat ein neues Zuhause bei den Eheleuten Elke und Armin S. gefunden. Ihr ganzes Leben wurden sie von Boxern begleitet, so dass auch im Ruhestand und nach dem Tod des letzten Boxers wieder eine Samtschnauze einziehen musste. Haus und Garten – alles ist boxergerecht – und die Eheleute sind mit Coco überglücklich.
  
"Seit nunmehr 6 Tagen ist Coco bei uns und sie verhält sich,als sei sie nie woanders gewesen.
 
Nachdem ich ihr am 2.Tag gezeigt habe, dass sie hier überhaupt keine Aufsichtspflichten hat, sondern dass wir Menschen das alles regeln, ist sie total entspannt und rundum glücklich (genau wie wir). Ich habe kleine Runden mit dem Fahrrad mit ihr gedreht und laufe täglich ca. 1 1/2 Stunden mit ihr,  mit viel Menschen- und Hundekontakt, in Feld und Wald und das geniesst sie ganz offensichtlich.
 
Jedenfalls schnarcht sie hinterher ganz zufrieden."

Cosmo
12.08.18

Cosmo hat sein Zuhause im Lipperland gefunden. Mit diesem jungen Rüden ist nun wieder viel Leben ins Haus gekommen.

Cosmo hat sich schon gut in den Alltag eingefügt und gewinnt durch seine Menschenfreundlichkeit die Sympathien der Freunde und Bekannten.

Der große Garten ist bei diesem Sommerwetter für Hunde ideal und wird gemeinsam genossen.

Alois
07.08.18

Welch eine riesengroße Freude – Alois hat ein endgültiges Zuhause gefunden !

Unsere Mitglieder Sigrid und Hans-Joachim, die zudem noch in Berlin wohnen, waren von dem Schicksal des Alois so sehr betroffen und berührt, dass es ihnen eine Herzensangelegenheit war, den Rüden bei sich aufzunehmen. Das Ehepaar hat Erfahrung mit alten Boxern und hat zuvor schon unseren alten Alon betreut.

Alois ist nun bei der Familie eingezogen und hat sich rasch eingelebt. Er folgt ihnen auf Schritt und Tritt und möchte auf keinen Fall mehr alleine gelassen werden.

Wir danken Sigrid und Hans-Joachim von Herzen und sind sicher, dass Alois keinen besseren Platz hätte bekommen können!

Eddie
06.08.18

Unser 8-jähriger Eddie ist zu unserem langjährigen Mitglied Hans-Jürgen E. ins Rheinland gezogen.

Beide Senioren sind fit und agil und haben schon nach wenigen Tagen ihren Alltag gefunden.

Alles wird nun gemeinsam unternommen, so dass Boxer und Herrchen ein super Team geworden sind.

Tequila
06.08.18

Es war Liebe auf den ersten Blick bei Familie D.-L. als sie Tequila auf unserer Homepage entdeckten. Das erste Kennenlernen bestätigte die Sympathie auf allen Seiten, so dass Tequila mit in das neue Zuhause fahren durfte.

Die Rückmeldungen sind sehr positiv. Der Rüde hat alle Herzen gewonnen und gehört fest zur Familie

"Hallo. Ja bei uns ist alles prima. Heute früh war unsere erste Übungsstunde (nur allein!) und er beherrscht schon viele Kommandos. Tequila benimmt sich, als ob er schon immer hier ist. Er erinnert uns an unseren Alten. Begeisternd ist seine Ausgeglichenheit und Ruhe - fantastischer junger Bursche, denn wir nie wieder hergeben."

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü