Wir fanden im Oktober 2018 ein neues Zuhause - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir fanden im Oktober 2018 ein neues Zuhause

Boxer > Zuhause gefunden > 2018

Polly
27.10.18

Polly hat ihr neues zu Hause in der Schweiz gefunden. Nach der doch etwas längeren Fahrt in ihren Kanton hat die Maus gleich ihr neues Heim sowie den großen Garten gründlich inspiziert und für sehr gut befunden. Polly ist schon fast eine waschechte Schweizerin geworden und fühlt sich rundum wohl. Wir freuen uns sehr und wünschen der Maus mit ihrer lieben Familie eine ganz schöne Zeit.

Ihre neuen Leute schreiben uns:
"Grüezi miteinander,

ich möchte nur kurz mitteilen, dass ich in der Schweiz angekommen bin und mich schon gut eingelebt habe. Meine neuen Leute habe ich voll im Griff. Herrchen geht schon sehr gut an der Leine, schwächelt allerdings noch etwas in den Hanglagen. Da ist also selbst bei einem Bergbewohner noch Nachschulung erforderlich. Das kriege ich aber hin.
Ich werde bei Gelegenheit mal über seine Fortschritte berichten.
Herzlichst, Polly! "

Simba
22.10.18

Simba ist von Familie Sch. adoptiert worden und nach Hessen gezogen. Alle Rückmeldungen sind positiv und Simba lebt sich in seiner neuen Familie gut ein.

An seinem Problem, bestimmte Männer mitunter anzubellen, wird mit Hilfe einer Hundetrainerin gearbeitet und auch das "alleine bleiben" wird in kleinen Schritten geübt. Familie Sch. schreibt, sie sind froh, Simba bei sich zu haben.

Wir wünschen Simba und Familie Sch. eine tolle Zeit und viele gemeinsame glückliche Jahre.


Abbey
04.10.18

Unser süsser kleiner Wirbelwind Abbey hat ihr neues Zuhause in Niedersachsen gefunden. Marion und Oliver haben sich sofort nach der Veröffentlichung in Abbey verliebt. 

Inzwischen hat sich Abbey in der neuen Heimat gut eingelebt.

Abbey hält ihre Menschen ganz schön auf Trab. Aber sie ist der Sonnenschein in der Familie.


Kaja
04.10.18

Kaja ist zu Gaby und Jürgen ins Bremer Land gezogen. Es ist erstaunlich, wie rasch sie sich dort eingelebt hat.

Ihre Menschen sind voll des Lobes über diese so brave Hündin, die schon frei laufen kann und auf Zuruf zurück kommt, das bei Fuss-Gehen klappt auch schon recht gut und ein wenig kann sie auch schon Alleinbleiben.


Maddox
02.10.18

Maddox ist zu unseren langjährigen Mitgliedern L. nach Süddeutschland gezogen.

Sie waren sofort bereit, weiterhin Muskelaufbau mit Maddox durchzuführen und alle Maßnahmen zu ergreifen, die seinen Gesundheitszustand stabilisieren und verbessern. Maddox hat sich bereits gut eingelebt und fühlt sich sehr wohl. Hier ein erster Bericht aus der neuen Familie:

"Alles wunderbar. Maddox ist schon der absolute Herrchenhund. Dass es von Frauchen Futter gibt, hat er auch ziemlich schnell kapiert...

Das Laufen fällt ihm auch nicht mehr so schwer, solange man das richtige Maß einhält. Da wir das Trampolin nicht in den Leihwagen bekommen haben, können wir nicht trainieren. Aber Maddox geht nach jedem Gang noch in der Kinzig baden. Das scheint ihm tatsächlich gut zu tun. Aber dass er nicht toben darf, findet er doof.

Kuscheltiere sind nur zum Zerlegen gut. Deshalb hat er einen Kongball bekommen, der sein "Ein und Alles" ist.

Wenn wir Ihn beim Gassi gehen beobachten, kommen wir mehr und mehr zu der Überzeugung, dass er das nicht wirklich kennt. Er läuft ohne Leine, aber immer mitten auf den Wegen, ohne rechts und links mal am "Grünzeug" zu schnuppern. Das finden wir schon sehr ungewöhnlich. Fahrradfahrer kennt er auch nicht, die scheinen für ihn vom Mond zu kommen. Die üblichen Kommandos kennt er, waren aber nicht gefestigt. Das ändert sich zusehends. Frauchen hat jetzt auch die richtigen Leckerlies gefunden. Das passt also gut. Nach diesen wenigen Tagen, sind wir sehr zufrieden, wie Maddox sich schon akklimatisiert hat. Da hatten wir auf Grund seines Alters mit Schwierigkeiten gerechnet. Diese Sorge war ganz umsonst!

Liebe Grüße,
Ihre Familie L. mit Maddox "


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü