Express Boxer Nothilfe

Direkt zum Seiteninhalt

Wir suchen ein Zuhause
Stand: 18.07.21
*** Zum Vergrößern auf die Bilder klicken ***
Paix - Rüde – Boxer/Bulldog Mix – 1 Jahr
17.07.21


Paix - Rüde – Boxer/Bulldog Mix – 1 Jahr



Der dunkelgestromte Paix ist erst 1 Jahr alt und wurde aufgrund der Allergie des Kindes in der Familie an uns abgegeben.

Paix zeigt sich entsprechend seines jungen Alters als ein freundlicher und verspielter Rüde.

Gegenüber Fremden benötigt er zunächst etwas Zeit zum Kennenlernen, ist dann aber lieb und sehr anhänglich.

Der Rüde hat eine Milbenallergie und bekommt daher kein Trockenfutter. Medikamente sind nicht erforderlich.

Dieser liebenswerte Powerbursche sucht nun seine neue Familie und wartet bei uns im Boxerhof.





Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79












Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83





Viktor - Rüde – Boxer/Bardino Mix - 6,5 Jahre – kastriert
11.07.21


Viktor - Rüde – Boxer/Bardino Mix - 6,5 Jahre – kastriert

Wir wurden um Vermittlungshilfe für Viktor gebeten. Natürlich unterstützen wir - ohne zögern - den tollen Rüden bei der Suche nach seinen Menschen.

Viktor befindet sich in die Obhut von CATDOG e.V und lebt seit dem 16.05.2021 auf einer Pflegestelle auf einen Hof in Zahna-Elster. Viktors Pflegestelle beschreibt ihn so:

"Zu Viktors Vorgeschichte können wir leider nur Theorien aufstellen. Da er allerdings bereits bei Fund gechipt war (es konnte kein Besitzer ausfindig gemacht werden), hatte er definitiv einen Vorbesitzer. Aufgrund alter Narben an seinem Hals und mancher Verhaltensweisen vermuten wir sehr stark, dass er seine ersten Jahre als Kettenhund verbracht hat.

In den ersten zwei Wochen nach Ankunft bei uns ging es vor allem darum, Viktors geringe Frustrationstoleranz und freundlichen Übermut in entspannte Bahnen zu lenken.

Geschirrgewöhnung und an der Leine gehen kannte er bereits, da wir dies bei unseren regelmäßigen Besuchen in unserem Partnertierheim bereits geübt hatten und das macht er wirklich hervorragend.

Er ist ein toller Hund: Super verschmust, freundlich & sehr menschenbezogen, der bisher aber wenig lernen und kennenlernen durfte.

Er lässt sich auch von fremden Menschen anfassen und freut sich sehr sobald ihm Aufmerksamkeit geschenkt wird. Er giert nur so nach Liebe und Streicheleinheiten und wurde hier zu Beginn sehr übermütig, sobald man z.B. mit der Aufmerksamkeit ihm gegenüber aufhörte. Dieser Übermut zeigte sich z.B. indem er anfing an einem zu knabbern, auch gerne etwas gröber oder einen ansprang.

Inzwischen zeigt er dieses Verhalten bei uns nicht mehr und wir arbeiten täglich an der Steigerung seiner Frustrationstoleranz. Er wird von Tag zu Tag ruhiger und geduldiger.

Wir sind nun dabei ihn nach und nach an andere Hunde zu gewöhnen und müssen sagen, dass wir bisher positiv überrascht sind.

Nach mehreren Tagen gemeinsamer Spaziergänge, kam Viktor (vorerst zur Sicherheit unserer Hunde mit Maulkorb) mit einem Teil unseres Rudels zusammen. Er zeigt bisher wenig Interesse an den anderen, schnuppert mal und lässt sich leicht (z.B. durch ein Knurren seines Gegenübers)korrigieren, obwohl er ein selbstbewusster Rüde ist.

Da wir seine Entwicklung weiter beobachten werden, suchen wir vorerst ein Zuhause als Einzelhund für ihn.

Für Viktor suchen wir ein zugegebenermaßen ziemlich spezielles Für-Immer Zuhause.

Er ist ein Hund, der Struktur, Grenzen und vor allem geistige und körperliche Auslastung benötigt.

Zudem muss sein Mensch standfest sein, da er (ca. 35kg), wenn er z.B. einer Fährte hinterher will, viel Kraft aufbringt, um dieser hinterher zu gehen.

In seinem neuen Zuhause sollten keine Kinder oder weiteren Tiere sein, da er einen sehr stürmischen Charakter hat, und er in manchen Situationen noch schwer einzuschätzen ist.

Er lebt bei uns momentan sehr ländlich und wir suchen nach einem ähnlichen Zuhause, da er sich hier sehr wohl fühlt und sich leicht Ablenken lässt, was im städtischen Alltag schwierig werden könnte."




Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795









Amy – Hündin – 6 Jahre
04.07.21


Amy – Hündin – 6 Jahre


Unsere kleine Boxerhündin Amy hat bereits ihr Köfferchen gepackt und wartet ganz sehnsüchtig auf ihre neuen Menschen.

Wir erleben Amy als fröhliche, aufgeweckte, verschmuste und sehr aktive Hündin, die im Auslauf wie ein Blitz unterwegs ist, sich aber auch ganz geduldig in ihrem Körbchen zusammenrollt und auf die Dinge wartet die kommen.

Anfangs begegnet Amy unbekannten Menschen noch etwas scheu und zurückhaltend, öffnet aber flugs ihr kleines Herzchen und bindet sich eng an.

Amy saugt dann jede Aufmerksamkeit förmlich ein und kuschelt für ihr Leben gern.

Auch wenn die Maus am liebsten nah dran ist, kann sie auch allein bleiben.

Die aktive Hündin begleitet euch gern und völlig entspannt bei ausgedehnten Touren durch Wald und Feld. Überhaupt ist Amy ein Landei, sie wünscht sich ein Haus mit eingezäuntem Garten, in dem sie mit euch in der Sonne chillen kann.

Amy ist sehr schlau und lernwillig, was sie durch äußerst kooperative und unkomplizierte Mitarbeit zeigt. Die Hündin beherrscht die Grundkommandos und geht gut an der Leine. Im Auto dabei sein findet Amy einfach super.

Auf Grund ihrer fehlenden Sozialisierung braucht und mag Amy keine Artgenossen um sich herum. Im Hundetrainingszentrum hat sie natürlich bei Gruppenspaziergängen oder im Auslauf bei Begegnungen mit Artgenossen gelernt, dass man die Anderen auch ignorieren kann, aber ein Genuss ist dies für Amy nicht.


Die kleine, zarte Boxerhündin möchte Einzelprinzessin sein, ohne Artgenossen, ohne andere Tiere und auch ohne Kinder.

Souveräne Boxerleute, die ihr die notwenige Sicherheit und konsequente Führung geben und die Maus geduldig in ihr neues Leben führen, sind genau die richtigen Partner.

Amy konnte ihr Leben nicht immer so genießen, aber ihr zum Selbstschutz erlerntes Verhalten, konnte sie durch ihren Aufenthalt im Hundetrainingszentrum ablegen.

Ihre Trainer sagen ganz klar, Amy braucht uns nicht mehr, Amy braucht eine Familie.

Amys neue Menschen sollten den Erfolg anerkennen und Freude daran haben mit Amy weiter zu arbeiten. Amys Trainer nehmen sich gern die Zeit und zeigen wie.

Der kleine Schatz wartet in Sachsen-Anhalt, Nähe Salzwedel, meldet euch einfach und wir besprechen alles Weitere.




Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795









Amy - Hündin - 7 Jahre - kastriert
01.06.21

Amy - Hündin - 7 Jahre - kastriert

Amy hat zusammen mit ihrer Schwester Mia seit Welpenalter in ihrer Familie gelebt.

So wie es die Art unserer Boxer ist, ist Amy ein richtiger Familienhund, der seine Menschen, und besonders Kinder liebt, gerne schmust und kuschelt.

Sie liebt es, im Auto mitzufahren, war zusammen mit ihrer Schwester Mia beim Familienurlaub in der Regel dabei.

Das Gassigehen im Stadtgebiet fand an der Leine statt, an der Amy recht entspannt läuft.

War Waldspaziergang angesagt, durfte Amy in den Freilauf, aus dem sie einwandfrei abrufbar ist. Auch Sitz und Platz sind kein Thema für das Boxermädel.

Da Amy und Mia in der Regel im Doppel an der Leine aufgetreten sind, haperte es an der Verträglichkeit mit Artgenossen.

Wie es sich mit der Verträglichkeit verhält als Einzelhund, wissen wir nicht.

Nach Eingewöhnung eine angemessene Zeit auch mal alleine zuhause bleiben, ist kein Problem für Amy.

Wie sich Amy gegenüber Katzen verhält, können wir nicht sagen.

Ideal wäre es, wenn beide Schwestern zusammen vermittelt werden könnten ...






Kontakt:
Bayern / Thüringen
Erni Hebling
Tel: 09721/61048






Mia - Hündin - 7 Jahre - kastriert
01.06.21

Mia - Hündin - 7 Jahre - kastriert

Mia hat zusammen mit ihrer Schwester Amy seit Welpenalter in ihrer Familie gelebt.

So wie es die Art unserer Boxer ist, ist Mia ein richtiger Familienhund, der seine Menschen liebt, gerne schmust und kuschelt.

Sie liebt es, im Auto mitzufahren, war zusammen mit ihrer Schwester Amy beim Familienurlaub in der Regel dabei.

Das Gassigehen im Stadtgebiet fand an der Leine statt, an der Mia recht entspannt läuft.

War  Waldspaziergang angesagt, durfte Mia in den Freilauf, aus dem sie  einwandfrei abrufbar ist. Auch Sitz und Platz sind kein Thema für das  Boxermädel.

Da Mia und Amy in der Regel im Doppel an der Leine aufgetreten sind, haperte es an der Verträglichkeit mit Artgenossen.

Wie es sich mit der Verträglichkeit verhält als Einzelhund, wissen wir nicht.

Nach Eingewöhnung eine angemessene Zeit auch mal alleine zuhause bleiben, ist kein Problem für Mia.

Wie sich Mia gegenüber Katzen verhält, können wir nicht sagen.

Ideal wäre es, wenn beide Schwestern zusammen vermittelt werden könnten ...






Kontakt:
Bayern / Thüringen
Erni Hebling
Tel: 09721/61048








Details finden Sie auf unserer Homepage

Wenn Sie sich für einen dieser Hunde interessieren, sollten Sie auf jeden Fall diesen Fragebogen ausfüllen!


Bitte  haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann  eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.


Zurück zum Seiteninhalt