Wir fanden im März 2018 ein neues Zuhause - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Wir fanden im März 2018 ein neues Zuhause

Boxer > Zuhause gefunden > 2018

Marlow
24.03.18

Marlow hat uns mit seiner Pflegefamilie am 23.03.18 im Boxerhof besucht.

Er hat uns freudig begrüsst und gezeigt, dass wir für ihn gute Bekannte sind.

In diesen wenigen Wochen hat sich Marlow (11 Jahre) körperlich gut erholt. Er hat zugenommen. Die Rippen und Hüftknochen sind kaum noch zu sehen. Augen und Fell glänzen wunderbar. Es ist eine grosse Freude, ihn heute in einem so guten Zustand zu sehen, vor allem, da er noch vor wenigen Wochen ein Häufchen Elend war, abgemagert und dem Tode näher als dem Leben.

In der Pflegefamilie fühlt sich Marlow sehr wohl und ist dort glücklich. Neben gutem Futter gehören tägliche Streicheleinheiten zum Verwöhnprogramm. Die schönste Nachricht war für uns die Entscheidung der Pflegefamilie, dass sie Marlow für immer behalten möchten. Nun hat alles ein gutes Ende genommen und wir wissen, dass unser Oldie in den besten Händen ist.

Wir hoffen sehr, dass es Marlow und seiner Familie vergönnt sein möge, noch viel Zeit miteinander verbringen zu dürfen. 

Candy
23.03.18

Candy hatte sehr viele Interessenten. Letztendlich haben wir uns für unsere Mitgliedsfamilie v. B. entschieden. 

"In ganz kurzer Zeit hat sich Candy prima eingelebt in ihrem neuen Zuhause und sich ganz schnell den neuen häuslichen Gewohnheiten angepasst.

Sie ist ein kleiner Wirbelwind, temperamentvoll, ganz lieb und gehorsam. Eines unserer Sofas hat Candy auch schon erobert. Unser Rentnerdasein wird ganz schön aufgemischt".

Diese Zeilen schrieb uns Candys neue Familie.

Die ganze BNH wünscht eine lange, schöne Zeit und viel Freude miteinander! 

Mojo
18.03.18

Mojo ist im Weserbergland geblieben und lebt nun im ländlichen Bereich - nicht nur mit der Hauskatze - sondern auch mit Schafen und Kühen in der 
Nachbarschaft. Daran muss er sich zwar erst noch gewöhnen, aber im Laufe der Zeit wird auch hier Entspannung eintreten. 

Im neuen Zuhause passt er gut auf seine Leute und das Haus auf. Diese Aufgabe nimmt er sehr ernst und ersetzt die beste Alarmanlage. 

Mojo hat sich sehr rasch eingewöhnt und ist nun der ständige Begleiter von Elke geworden. Beide geniessen das Zusammensein und unternehmen sehr viel miteinander.

Max
10.03.18

Jetzt ist es ganz offiziell – Max hat s e i n Zuhause gefunden bei Birgit B. und ihrem Ehemann.

Sein Körbchen steht nun im wunderschönen Rheinland, Haus und Garten sind boxer-gerecht und vor allem, ganz liebe Boxer-Eltern, die überaus glücklich sind, dass sie diesen wunderbaren Rüden adoptiert haben. Mit seiner Behinderung der Blindheit kommt nicht nur der Max gut zurecht, sondern auch seine neuen Menschen. Mit Max ist inzwischen der 3. Boxer der BNH dort eingezogen. Ein besseres Zuhause hätte es für Max nicht geben können. So ist aus einem Sorgenboxer ein Boxer im Glück geworden.

Wir danken ganz herzlich den "Adoptiv-Eltern" Birgit und ihrem Ehemann, dass sie Max - ohne wenn und aber - aufgenommen haben.

Ebenso den Pflegeeltern Yvonne und Ingo wie auch Pflegefrauchen Silly, die Max bis zur Vermittlung liebevoll umsorgt und betreut haben.

Danke Tina und Dennis H. wie auch Silke L., die durch ihren Einsatz vor Ort es erst ermöglicht haben, dass Max in unsere Obhut kommen konnte und ihn mit ihrer Patenschaft unterstützt haben.

Emma
06.03.18

Emma hat ihr neues Zuhause in Rheinhessen gefunden. 

Die „wilde Hummel“ hat sich gut eingelebt und die ausgedehnten Spaziergänge und das Frisbee-Spiel sorgen dafür, dass Emma ihre Energie draußen abbauen kann und zu Hause dann friedlich pennt. 

Emma geht lerneifrig in die Hundeschule und ihre Fortschritte sind beachtlich. Sie ist eine ganz Schlaue. 

Die Gewöhnung an den alten Kater Lancelot braucht noch ein wenig. Aber wir sind sicher, dass auch das in naher Zukunft klappt. 

Vielen Dank für diese tolle Hündin.

Berti (Ben)
03.03.18

Gerne haben wir Marina und ihrem Mann unseren kleinen Berti - jetzt Ben - anvertraut. Beide haben Erfahrung mit Boxern und die nötige Zeit, einen heran wachsenden Boxer-Welpen in die Welt zu begleiten. 

Ben hat sich vom ersten Augenblick sehr wohl gefühlt und genießt sein behütetes Boxer-Leben.

Paula
03.03.18

Paula, unsere taube Boston Dame, hat in Kaiserslautern ihr neues Zuhause gefunden.

Stefanie und ihr Mann haben immer Hunde aus dem Tierschutz aufgenommen. Derzeit lebt dort der Cattle Dog Rüde Shaggy in der Familie. Dieser ist bereits 13 Jahre alt und ebenfalls taub. Das Kennenlernen zwischen allen Beteiligten verlief sehr harmonisch. Inzwischen hat sich Paula in der Familie gut eingelebt. 

Paula und Shaggy sind bereits beste Freunde und unzertrennlich geworden.

Ihr Frauchen schreibt uns:

"Nach einer längeren Fahrt ist die kleine Paula in Rheinland Pfalz angekommen.
Die ersten Tage war sie sehr vorsichtig aber nach 14 Tagen merken wir das sie sich rasch im neuen Zuhause eingelebt hat.
Sie ist total unkompliziert und hat sich schnell an unseren Ablauf gewöhnt. Langsam kommt ihre lustige Seite zum vorschein. Sie wird jeden tag munterer und mutiger. Darüber freuen wir uns sehr.
Paula wohnt mit einem netten Cattle Dog Rüden zusammen. Shaggy ist auch taub und man meint sie "sprechen eine Sprache". Wir sind überzeugt sie werden ein super Team."

Zurück zum Seiteninhalt