Othello - 04.03.19 - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Othello - 04.03.19

Boxer > Zum Gedenken > 2019
04.03.2019
 

Othello

Am Sonntag den 24. Februar musste ich schweren Herzens meinen geliebten Othello über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

2018 fing alles an. 
Er bekam eine schlimme Blasenentzündung und musste Antibiotikum nehmen und die Untersuchung in der Tierklinik ertragen. Dies haben wir in den Griff bekommen. Dann zeigte sich plötzlich ein Geschwulst an einer Brustdrüse, die aber zum Glück nur langsam wuchs. Da er schon im 13.ten Lebensjahr war, wurde von einer Op abgeraten. Unser Tiearzt gab ihm im Dezember 2018 noch Aufbauspritzen und erhöhte die Herztablettengabe. Danach ging er mit mir immer ganz fit spazieren und freute sich, wenn Ihn seine Freundin (eine Berner Sennhündin, auch schon alt) begrüsste. Ich habe die Gänge von der Länge her reduziert, obwohl er gerne länger gelaufen wäre.


Wir haben uns alle gefreut, dass wir noch Weihnachten und Neujahr mit ihm verbringen konnten.

Dann aber im Januar kippte er um und krampfte. Zum Glück kam er wieder zu sich. Am Donnerstag den 21. Februar passierte es wieder, dass er sehr heftig krampfte und ich dachte daran ihn gehen zu lassen. An diesem Tag kam der Tierarzt und wollte ihn eigentlich von den Schmerzen erlösen. Aber mein Othello hörte ihn und stieg aus seinem weichen Korb auf und brachte dem Arzt ein Quietschtier und somit ging der Arzt wieder und mein Hund legte sich wieder in seinen Korb.

Dann aber kam der 24. Februar. Abends um 23 Uhr hatte er einen schlimmen Kollaps und ich habe sofort den Tierarzt gerufen. Meine Tochter und ich haben ihn auf mein Bett gelegt, auf dem er dann auch ruhig eingeschlafen ist.

Am 08. April wäre er 13 Jahre alt geworden. Ich bin sehr traurig. Er fehlt mir sehr. Er ist jetzt von allen Schmerzen befreit ...

Traurige Grüße
Marianne Lang


 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü