Joker - 25.09.19 - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Joker - 25.09.19

Boxer > Zum Gedenken > 2019
25.09.2019
 
Joker


Joker kam im Dezember 2010 im tiefsten Schnee zu uns.

Zu Anfang war er eine Herausforderung, aber er hat sich schnell eingelebt und auch mit unserer Elohündin Gisi verstand er sich prima. Es war schnell klar geregelt, sie war die Chefin.

Wir sind zur Hundeschule gegangen und boxertypisch hat er da die Gruppe ordentlich aufgemischt.

Er hat uns in einigen Urlauben am Meer begleitet, leider konnte er sich mit dem Element Wasser nie anfreunden. Bei Regen Gassi gehen war nicht seins, selbst Pfützen wurden großzügig umrundet und nach dem Spaziergang wurde man beleidigt ignoriert.

Begeistern konnte er sich für Suchspiele. Wenn ich den Futterbeutel versteckte, funktionierte auch das Kommando „Bleib“ ohne Probleme und er suchte ausdauernd bis er den Beutel fand.

Nach dem Tod seines Herrchens 2013 war er mir eine große Hilfe. Ich musste mich kümmern, spazieren gehen und seine lustige Art brachte mich oft zum schmunzeln. Wir beide haben die schwere Zeit gut gemeistert und waren ein gutes Team.

Vor 5 Wochen bekam er dann Husten und ich dachte an eine Erkältung. Da es trotz Anitbiotikum und Hustensaft nicht besser wurde, hat der Tierarzt ihn geröntgt und es wurden Lungentumore gefunden. Es ging ihm sehr schnell schlechter, ich habe versucht ihm die Zeit so schön wie möglich zu machen. Schon am Wochenende zeigte er mir, dass es Zeit war und ich habe ihn Montag erlöst. Er ist friedlich zu Hause eingeschlafen und liegt jetzt bei unseren anderen Hunden im Garten.

Vielen Dank für diesen wunderbaren Boxer. Ich vermisse ihn jeden Tag, aber für mich ist es tröstlich zu wissen, dass er nicht bis zum bitteren Ende leiden musste.

Traurige Grüße,
Susanne Brill-Gerke


 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü