Diego - 02.05.21 - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Diego - 02.05.21

Boxer > Zum Gedenken > 2021
02.05.2021


Diego
*08.03.2009 +15.04.2021



Liebe Mitarbeiter der BNH!

Diese Mitteilung und die Auswahl der Fotos dauerte doch etwas länger als gedacht. Die Erinnerungen schmerzen noch sehr.

Als wir uns im Dezember 2015 die Internetseiten der BNH ansahen, entdeckten wir einen weißen Boxer mit brauner Fellzeichnung, der kurz zuvor abgegeben worden war. Wir waren sofort überzeugt, dass dieser Hund der richtige Gefährte für uns sein müsste. Also bewarben wir uns. Der Anruf von Frau Dühn kurz vor den Feiertagen war das schönste Weihnachtsgeschenk für uns. Seitdem bestimmten Diegos Lebensfreude und sein Temperament unser Leben. Wir danken der BNH, dass sie uns diesen wundervollen Hund anvertraute.

Diego fand sehr schnell Gefallen an langen Spaziergängen in unserer wald- und wildreichen Umgebung. Beim Anblick eines Kinderwagens konnten wir ihn aber anfangs kaum noch halten.  Er muss seine alte Familie zunächst sehr vermisst haben. Aber die Erinnerungen verblassten mit der Zeit. Auf unserem Grundstück – naturnah geplant und inzwischen verwildert – fand er zahlreiche Betätigungsmöglichkeiten.

Im ersten Frühjahr hatten sich die Algen im Gartenteich stark vermehrt. Deren Beseitigung lenkte Diegos Aufmerksamkeit auf die Frösche. Er versuchte, sie mit der Pfote zu erreichen. Aber selbst wenn es ihm gelang, die Wasserpflanzen heranzuziehen, tauchten die Frösche einfach ab. Schwimmend konnte er sie auch nicht einholen. Trotzdem ließ er sich nicht entmutigen. Misserfolge spornten ihn nur weiter an.

Viel einfacher war für Diego das Aufstöbern von Igeln. Dann trug er die Stacheltiere wie Trophäen durch den Garten, immer nach dem Motto:  „Ein Indianer kennt keinen Schmerz“. Dass wir ihm die Beute jedes Mal wieder abnahmen und aus seiner Reichweite entfernten, fand er völlig unverständlich.


Schon gleich zu Beginn fiel uns Diegos Interesse für Lichtreflexe und Spiegelungen auf. Zahlreiche Löcher im Garten zeugten immer wieder von seiner Suche nach dem Ursprung des Lichts. Diese Vorliebe ließ sich auch sinnvoll nutzen. Mit Hilfe von Spiegel oder Taschenlampe konnten wir ihn ablenken und dirigieren. Das Risiko, damit seinen Jagdtrieb zu befeuern, nahmen wir in Kauf. Immer wenn wir ein ungeliebtes Kommando durch ein Spielchen ersetzen konnten, wurden wir mit dem Anblick eines glücklichen Hundes belohnt.



Im Laufe der Zeit nahmen die gesundheitlichen Probleme zu. In den letzten fünf Jahren war Diego auf Medikamente angewiesen. Im höheren Alter wurden zwei Operationen notwendig. Dass Diego so lange unser Leben teilen konnte, verdanken wir vor allem den Fähigkeiten und dem umsichtigen Handeln unseres Tierarztes. Wichtig war für uns, dass Diego sein Dasein offensichtlich immer noch lebenswert fand. Erst in seinen letzten 24 Stunden wurde er zunehmend schwächer und seine Lebensfreude schwand. Dieses Mal sah unser Tierarzt nur noch die Möglichkeit, Diegos Leiden abzukürzen.

Geliebter Diego, wir wünschen Dir viel Freude in den ewigen Jagdgründen!

Traurige Grüße senden Ihnen
Maria und Ralf Kron


(C) Boxer Nothilfe Deutschland e.V.
Facebook Boxer Nothilfe Deutschland e.V.
Facebook Boxer Nothilfe Boulevard
Facebook Boxer Nothilfe Vermittlungshilfe
Facebook Boxer Nothilfe Tierschutz
Facebook Boxer Nothilfe Sorgenkinder
Zurück zum Seiteninhalt