Baks – Rüde – 4 Jahre – kastriert - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Baks – Rüde – 4 Jahre – kastriert

Boxer > Zuhause gesucht

06.05.23


Baks – Rüde – 3 Jahre – kastriert

Update: 11.02.2024

Seit Baks zu uns kam, sind nun bereits ganze 9 Monate vergangen. Der Boxerjunge hat inzwischen am 08. Februar seinen 4. Geburtstag bei uns verlebt. Ich setze meine ganze
Hoffnung darauf, dass Baks nicht auch einen 1. Jahrestag in der Pension begehen muss. Mein unerschütterlicher Optimismus sagt mir aber, dies wird mein letztes Update für
unseren kleinen Sorgenboxer sein, der ja gar kein wirklicher Sorgenboxer mehr ist.

Viele von Euch haben die Entwicklung von Baks verfolgt, immer wieder habe ich ja an den Kleinen erinnert. Mit wurde schon ans Herz gelegt, da ich doch ganz klar sehr verliebt
in Baks bin, er solle bei mir einziehen. Ja, wenn Baks kein Einzelplätzchen suchen würde und mein Leben unaufgeregter wäre, wer weiß... so ist es halt leider absolut keine Option.

Baks hat die lange Zeit bei uns sicher gebraucht, eine Zeit in der Baks die furchtbaren Erlebnisse ganz weit hinter sich lassen konnte und Vertrauen in die Menschen und ins
Leben zurückgewann. Nun ist es jedoch mehr als überfällig, dass Baks sein Köfferchen packt. Schaut Baks an, seine wunderschönen Augen blitzen nur so vor Lebensfreude.

Baks freut sich und fremdelt nicht, wenn ihn jemand zum Spazieren abholt. Voller Power stolziert er los. Seit er durch mein Auto krabbeln durfte, möchte er in jedes Auto klettern
und wohl davon fahren … Baks geht super an der Leine, gibt liebend gern Pfötchen und beherrscht überhaupt perfekt die Grundkommandos. Leckerlie suchen, findet er ganz Klasse.
Baks hat begriffen das es drinnen schön warm ist, da macht auch das Toben im Schnee Spaß.

Ich wünsche mir für Baks empathische Boxermenschen, die die wunderbare Entwicklung von Baks zu schätzen wissen. Menschen die Baks ausreichend Zeit geben, um eine gute und
vertrauensvolle Basis aufzubauen, damit sich der Kleine auch im neuen Leben sicher und aufgehoben fühlt. Baks mag und braucht die leisen Töne, keinerlei Druck und Enge.

Baks wird ein Dorfkind bleiben, der Freude an Unternehmungen durch Wald und Feld hat, daher suche ich unverändert ein ländliches Plätzchen mit Haus und sehr gut gesicherten,
geräumigen Grundstück. Sein Alltag sollte strukturiert und recht ruhig sein, ohne kleine Kinder, ohne Artgenossen und möglichst ohne Katzen.

Meldet Euch einfach, wenn Baks und ihr ein Team werden könntet. Wir besprechen alles Weitere in Ruhe, ich nehme mir sehr gern alle Zeit.

Zuletzt möchte ich von ganzen Herzen Danke sagen, an die liebe Patin von Baks, Malgorzata Z.

----------------------------------------------

Update: 03.11.2023

Seit unser Baks am 03. Mai zu uns kam, sind nun bereits 6 Monaten vergangen. Eine lange Zeit, in der alles dafür getan wurde, damit Baks seine traumatischen Erlebnisse immer weiter hinter sich lassen kann. Wir haben geduldig in ganz kleinen Schritten trainiert und haben dabei schon so große Fortschritt erzielt.

Ob seine kleine Seele jemals völlig heilt? Wir wissen es nicht, aber wir wissen, Baks kann mit den richtigen Menschen und im richtigen Umfeld Vertrauen fassen, ankommen und ein glückliches Leben führen.

Baks hat noch fast sein ganzes Leben vor sich, ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass SEIN Mensch ihn entdeckt. Bis zu diesem Zeitpunkt, bitte ich von ganzen Herzen um eure Unterstützung für unseren kleinen Sorgenboxer Baks.
----------------------------------------------

Update: 08.09.2023

Der Badeausflug mit Baks, war für alle ein richtig tolles Erlebnis. Baks so ausgelassen zusehen macht einfach froh. Baks hat die ungewohnte Situation super gemeistert.

Gegenüber unserer Badestelle holt ununterbrochen ein Schäferhund einen Ball aus dem Wasser, ein Mensch schwimmt auf Baks zu, andere suchen sich in unserer
Nähe ein Plätzchen. Sicher war Baks teils etwas aufgeregt, aber das darf er auch sein.

Nach einer entspannten Autofahrt, sind wir glücklich wieder in der Pension angekommen.

Ein Erlebnis mehr, das mir zeigt, es fehlen für Baks leider nur die richtigen Menschen.
----------------------------------------------


Update: 23.07.23
Ja, unser Baks sucht leider noch immer die passenden Menschen, obwohl der Kleine schon recht gut in unserer friedlichen Welt zurechtkommt und richtig viel gelernt hat.

Ein mega Fortschritt ist zu verzeichnen! Lässt man Baks in Ruhe, schafft er inzwischen seine Angst vor Enge zu überwinden und geht ins Haus. Momentan muss noch gewährleistet  sein, dass Baks selbst entscheiden kann, wann er wieder raus geht. Baks ist super lernwillig und gelehrig, die Grundkommandos hat er prima drauf. Voraussetzung er  muss nicht in eine Box, fährt er ruhig im Auto mit. Bevorzugt mit Frauen geht er locker an der Leine.

Überhaupt baut Baks zu Frauen schneller eine vertrauensvolle Basis auf.

Kein Muss, aber ein taffer Frauenhaushalt würde daher prima passen. Ein Muss ist allerdings ein ruhiger, strukturierten Tagesablauf, ein absolut ländliches Lebensumfeld, ein Haushalt ohne Kinder und ohne Artgenossen oder andere Tiere.

Seine künftigen Menschen dürfen halt auch einfach nicht vergessen:
Baks irrte hungrig und frierend durch das Kriegsgebiet von Kiev, das ergatterte Futter und ein geschützter Platz sicherten Baks das Überleben – wen wundert da eine Ressourcenverteidigung? Baks kann nicht wissen, dass er von nun an stets genug Nahrung, Kauartikel, weiche Liegeplatze, Spielzeuge und Wasser hat.

Baks wurde in den vergangenen Monaten einmal zu oft von Menschen enttäuscht und verlassen, woher soll er wissen, dass es sich nun lohnt, sich fest an euch zu binden?

Baks wird die Nähe seiner Menschen genießen, aber bis er aus eigenen Stücken bleiben will und sich im Zuhause verwurzelt fühlt, wird eine Zeit vergehen. Bedenkt einfach,  seine Eigenständigkeit hat Baks überleben lassen.

Das Grundstück muss also richtig, richtig sicher umzäunt sein. Mein Traum ist ein Vierseitenhof, ein Zaun mit Überkletterschutz oder halt ein überdachter Auslauf.

Baks ist sicher kein Anfängerhund, sein bisheriges Leben ist leider nicht optimal verlaufen, aber mit den richtigen Menschen zu Seite, kann es seine Zukunft werden.
----------------------------------------------

Update: 29.06.23

Im Freien kann sich unser Baks wirklich für alles begeistern, ob Spaziergänge durch den Wald mit Kuschelpausen, Leckerlie Fangspiele oder Spaß im Bällebad.
----------------------------------------------

Update: 06.06.23
Unser Baks hat ein Köfferchen zu tragen, vollgepackt mit Erlebnissen aus der Zeit, als der Kleine allein, hungrig und frierend durch das Kriegsgebiet von Kiew irrte. Wir wissen nicht was Baks alles erleiden musste. Wir erleben jeden Tag das Baks arge Probleme mit Enge hat.

Baks liebt Menschen sehr und genießt jede Zuwendung, wenn man gemeinsam unterwegs ist oder sich im Garten aufhält.

Baks kuschelt gern mit dir draußen auf der Gartenliege, verfällt jedoch sofort in Panik, wenn die Situation ins Haus verlagert wird. Wenn er rein muss, stemmt sich Baks mit allen Pfoten dagegen, er hat pure Angst. Manchmal hilft ein Schweinsohr. Meistens muss man ihn lassen.

Wir suchen für Baks Menschen, voller Empathie und Geduld, die bereit sind Baks die Zeit zu geben die er braucht, um zu merken, wie toll es im Haus sein kann. Ein Haus in ländlicher Umgebung, mit einzäunten Garten und einer überdachten Terrasse oder ähnliches wäre perfekt.

Baks würde erstmal dort seinen Kuschelplatz bekommen und könnte bis zur kälteren Jahreszeit Vertrauen aufzubauen und Zuhause ankommen.
----------------------------------------------

Auch unser kleiner Baks wurde zum Opfer des Krieges in der Ukraine. Baks verlor auf der Flucht seine Familie und irrte mutterseelenallein durch Kiew. Nach unsteten Wochen, hatte Baks Glück im Unglück, er ergatterte einen Platz auf einer kleinen Pflegestation. Tierschützer kümmerten sich hier liebevoll um Baks, bis sie den Rüden später nach Deutschland in Sicherheit brachten. Noch in Kiew gab es zwar Kontakt zur Familie, aber eine Rückkehr war nicht möglich.

Als wir dann um Hilfe gebeten wurden, nahmen wir den Kleinen selbstredend sofort in unsere Obhut, Baks kann nun den Schutz der Boxer Nothilfe genießen.

Baks gehört eher zu den kleineren Vertretern, kerngesund und sehr gut bemuskelt, ist er dennoch recht kräftig und voller Power. Momentan findet Baks noch alles aufregend und kann auch zum Fotografieren kaum stillstehen. Menschen begegnet der liebe Rüde überaus freundlich und anhänglich. Baks möchte am liebsten immer nah dran sein und gekuschelt werden. Artgenossen verunsichern in derzeit noch, dies wird sich geben wird. Auf seiner Pflegestelle tobte er gern mit den Hundedamen, mit Rüden nach Sympathie.

Wie Baks zu Katzen steht, wissen wir leider nicht.

Wir wünschen uns für den kleinen Schatz einen ländlichen Einzelplatz, bei ganz lieben Menschen, die Baks mit Geduld und Verständnis im neuen Leben ankommen lassen.





Kontakt:
Neue Bundesländer
Annett List
Tel: 03908-590795

Wichtig:
Wenn Sie sich für diesen Boxer interessieren, dann füllen Sie bitte diesen Interessenten-Fragenbogen aus.  Bitte haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.
Zurück zum Seiteninhalt