Sam/Daisy– Französische Bulldogge Rüde/Hündin – 7 Jahre - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Sam/Daisy– Französische Bulldogge Rüde/Hündin – 7 Jahre

Boxer > Zuhause gesucht > einzeln
Zum Vergrößern die Bilder anklicken

18.12.20


Sam – Rüde - Französische Bulldogge – 7 Jahre
Daisy – Hündin – Französische Bulldogge – 7 Jahre

Wieder sind zwei bedauernswerte Seelen zu uns gekommen, deren Schicksal uns zutiefst fassungslos machte. Der Hilferuf eines befreundeten Tierheims aus unserer näheren Umgebung war Anlass, Sam und Daisy in unsere Obhut zu nehmen.

Diese beiden Franzosen lebten mit vier weiteren Hunden - fast völlig auf sich gestellt - in einem verdreckten Stall.

Über viele Jahre lebten alle Hunde in diesen üblen Zuständen und lagen in ihren Verschlägen überwiegend auf dem nackten Beton – nicht einmal Stroh stand zur Verfügung. Sie wurden dazu missbraucht, laufend für Nachwuchs zu sorgen, um mit den Welpen Geld zu beschaffen. Es war völlig gleichgültig, ob ein Hund krank war, Schmerzen hatte oder aufgrund seiner Erkrankung keine Welpen hätte bekommen dürfen.

Wie z.B. die kleine Daisy, die extrem unter dem "Brachyhales Syndrom" leidet und jeder Atemzug ihr unendlich schwer fällt. (siehe Video).

Es ist ganz dringend erforderlich, dass bei Daisy schnellstens die notwendige Operation durchgeführt wird (u.a. Kürzen des Gaumensegels, Weiten der Nasenlöcher), um ihr diese Qualen zu nehmen. Wenn möglich, sollte im Zuge der OP auch die Kastration erfolgen. Wir haben nun den OP-Termin für den 12. Januar 2021 vereinbaren können.

Der liebe Sam wird, ebenfalls wie Daisy, in der kommenden Woche in der Tierklinik vorgestellt. Uns fiel auf, dass Sam nicht richtig sehen kann. Die Augenuntersuchung hat ergeben, dass Sam nur noch eingeschränkt (40 %) sehen kann. Ursache sind viele kleine abgeheilte Hornhautdefekte. Daher bekommt er nun täglich und dauerhaft Augensalbe und Tropfen.

Beide Hunde sind ausgesprochen lieb und genießen jeden menschlichen Kontakt.

Die warmen Kuschelkörbchen werden nur ungerne verlassen und sind für sie derzeit – natürlich neben dem leckeren Futter – das absolut Wunderbarste.

Wir müssen davon ausgehen, dass die Untersuchungen und die notwendige Operation recht umfangreich und kostenintensiv sein werden. Wir werden alles tun, damit es diesen beiden Hunden wieder gut gehen wird.

Sam und Daisy werden auch getrennt vermittelt.

Daisy sollte einen Einzelplatz bekommen, da sie nicht so gut verträglich mit anderen Hunden ist.

Sam darf gerne zu einer netten und ruhigen Hündin. Beide müssen das "Stubenrein" noch üben. Sie kennen keine Leine und kein Gassi gehen... Hier bedarf es noch der Übung im neuen Zuhause.

Katzen mögen beide eher zum Fressen gerne und sollten nicht im neuen Zuhause leben.

Wir suchen für beide Hunde daher Menschen, die zumindest in der Anfangsphase Zuhause sind und sich intensiv um den jeweiligen Schützling kümmern können.




Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79

oder:

Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50 
mobil: 0162 - 89 71 4 83

Wichtig:
Wenn Sie sich für diesen Boxer interessieren, dann füllen Sie bitte diesen Interessenten-Fragenbogen aus.  Bitte haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.

Zurück zum Seiteninhalt